Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Filmtage der AIDSHILFE Vorarlberg

©kiwi
Bregenz. Mit einem Film und Aktionsständen boten die Jugend-Film-Tage der AIDS Hilfe den Schülerinnen und Schülern der HS Rieden und Vorkloster Informationen zum Thema Jugend, Freundschaft, Liebe, Sexualität und HIV/AIDS, sowie andere sexuell übertragbare Erkrankungen. Bilderserie

Der Film diente als Gesprächsanreiz und sollte die Schülerinnen und Schüler motivieren, sich unter anderem mit Themen wie Freundschaft und Liebe, Geschlechterrollen, Unsicherheiten bei den ersten sexuellen Erfahrungen, Fragen der sexuellen Identität, Schwangerschaftsverhütung und Schutz vor HIV/AIDS/STD auseinanderzusetzen.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass gute Filme ein geeigneter Anlass sind, die Auseinandersetzung mit dem Thema HIV und AIDS anzustoßen und zu fördern. Der ausgewählte Film „Mississippi” bot dafür vielfältige Gelegenheiten, besonders im sozial solidarischen Bereich wurden hier einige gesellschaftliche Probleme angesprochen und bearbeitet. Darüber hinaus erhielten die Jugendlichen beim Filmtag interessante Gesundheitsinformationen und hatten die Möglichkeit, mit Expertinnen und Experten an den Informationsständen der Aidshilfe Vorarlberg zu sprechen.

Das Rahmenprogramm zur Filmvorführung hatten die Schüler die Möglichkeit sich selbständig mit dem Thema auseinander zu setzen. Hier erhielten die Jugendlichen umfangreiches Informationsmaterial und konnten ihre Fragen an kompetente Ansprechpartner richten.

kiwi

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Filmtage der AIDSHILFE Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen