FIFA suspendiert Griechenland

Der Fußball-Weltverband FIFA hat am Montag den griechischen Verband HFF wegen unerlaubter Einflussnahme politischer Entscheidungsträger in Verbandsangelegenheiten suspendiert.

Damit kann der vom deutschen Trainer Otto Rehhagel trainierte Europameister nach derzeitigem Stand nicht an der im September beginnenden Qualifikation für die Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz teilnehmen.

Hintergrund der Entscheidung des FIFA-Dringlichkeitskomitees ist das nicht eingehaltene Versprechen der griechischen Regierung, ihr Sportgesetz den FIFA-Statuten anzupassen. „Trotz wiederholter Warnungen seitens sowohl der FIFA als auch der UEFA hat die griechische Regierung ihr Versprechen, das Sportgesetz so zu ändern, dass einzig der HFF und seine untergeordneten Fußballinstanzen über Fußballbelange entscheiden können, nicht eingelöst. Der jüngst präsentierte Entwurf für ein neues Gesetz betreffend Profiligen ist ganz im Gegenteil ein neuerlicher Versuch der Regierung, sich in Fußballangelegenheiten einzumischen“, hieß es in einer Presseaussendung der FIFA.

Damit sind der HFF und all seine Mitglieder, also Nationalteams, Klubs und Offizielle, bis auf weiteres von allen internationalen Aktivitäten und Wettbewerben ausgeschlossen. Europameister Griechenland ist in der Qualifikation für die EURO 2008 ab 2. September in die Gruppe C mit Türkei, Norwegen, Bosnien-Herzegowina, Ungarn, Moldawien und Malta gelost worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • FIFA suspendiert Griechenland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen