AA

Fidel Schurigs Theaterwerkstatt ruft

In der Feldkircher Theaterwerkstatt wird Lust die auf Bühnenspiel geweckt.
In der Feldkircher Theaterwerkstatt wird Lust die auf Bühnenspiel geweckt. ©Harald Hronek

(amp) Theaterluft schnuppern, neugierig sein und hinter die Kulissen schauen kann man in der Feldkircher Theaterwerkstatt. Fidel Schurig holt sich mit seiner Theaterwerkstatt in der Feldkircher Musikschule seit Jahren auch aus den Talschaften oberhalb der Felsenau am Theater begeisterte Jugendliche und Erwachsene, um ihnen Gespür für die Bühne zu geben. Der “Theaterprofessor” hat so schon zahlreichen Talenten zu beachtlichen Erfolgen auf den vielzitierten weltbedeutenden Brettern verholfen. So schnupperten auch Passionsspiel-Regisseur Werner Berjak oder auch Josef Wehinger alias “Don Camillo” in der Feldkircher Theaterwerkstatt. Die neue Theatersaison beginnt am Dienstag, 5. Oktober, um 19.30 Uhr in der Musikschule Reichenfeldgasse 11. Am ersten Abend schon kann man sich anmelden. Die Theaterwerkstatt mit langer Tradition ist eine jährliche Ausbildungseinrichtung mit einem Basis- und Aufbauseminar. Einmal wöchentlich bieten Fidel Schurig und sein Team für Jugendliche und Erwachsene ein reichhaltiges Unterrichtsprogramm mit Fächern wie Atemtechnik, Sprechausbildung, Körpersprache (Interaktionstraining), Pantomime, Improvisation und Rollenspiel bis hin zum darstellenden Bühnenspiel.

Schule fürs Leben
Die Theaterwerkstatt in der Musikschule vermittelt zahlreiche Fähigkeiten, welche über die Bühne hinaus in Spielgruppen verschiedenen Alters (Schulen, Kindergärten), Vereinen etc. vielfältig angewendet werden können. Vor allem dient die Theaterwerkstatt auch dem Abbau von Hemmungen oder Stress und dem zwanglosen Umgang mit den Mitmenschen. So wird das gemeinsame Theatererlebnis somit auch zu einer “Schule des Lebens”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludesch
  • Fidel Schurigs Theaterwerkstatt ruft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen