Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fiat will über 2.800 Stellen streichen

Der angeschlagene italienische Fiat-Konzern will 2.887 Stellen streichen. Das teilte die Geschäftsleitung am Mittwochabend nach einem Treffen mit Gewerkschaftsvertretern mit.

Ein Gewerkschaftssprecher lehnte den Plan ab und kündigte eine zweistündige Arbeitsniederlegung der Metallbeschäftigten in den nächsten Tagen an.

Die meisten Stellen sollen in der Region Turin gestrichen werden. Die Autosparte ist mit 2.442 Streichungen am meisten betroffen. Fiat beschäftigt weltweit 198.000 Menschen, 100.000 davon in Italien.

Das Unternehmen hatte am Dienstag einen Verlust beim Betriebsergebnis von 299 Millionen Euro gemeldet, nach einem Gewinn von 125 Millionen Euro Vorjahr. Ungünstig habe sich vor allem die negative Geschäftsentwicklung von Fiat Auto und dem Zulieferbereich ausgewirkt. Das Nettoergebnis der Gruppe vor Berücksichtigung von Anteilen Dritter lag mit 529 Millionen Euro ebenfalls im Minus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Fiat will über 2.800 Stellen streichen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.