Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FFC Vorderland wurde Favoritenrolle gerecht

©Privat
Am Freitagabend kämpften 8 Damenmannschaften beim 2. Frauenmasters in Nenzing um den Sieg beim Kleinfeldturnier.

Neben der Bundesligamannschaft FFC Vorderland war auch der aktuelle Vorarlberligameister FC Sohm Alberschwende beim Turnier mit dabei. Nach spannenden Gruppenspielen setzte sich im Finale das Team Vorderland 1 gegen Vorderland 2 mit 3 : 0 durch.

Erstmals wurde die beste Spielerin des Turniers gewählt. Jeder Trainer hatte die Möglichkeit drei Spielerinnen zu nominieren. Am meisten Punkte erhielt die Gastspielerin des FC Nenzing „Selina Gmeiner“ aus Altenstadt.

Bei der Preisverteilung lobte Reinhard Gantner die gezeigten Leistungen und bedankte sich bei allen Mannschaften und den Sponsoren.
Im Anschluss daran überreichte Rudolf Nikolussi  tolle Preise an die erfolgreichen Damen.

Rangliste:
1. Rang     Vorderland 1
2.Rang      Vorderland 2
3. Rang     ESV Bludenz1
4. Rang     FC Sohm Alberschwende
5. Rang     FC Nenzing 1
6. Rang     FC Schlins
7. Rang     ESV Bludenz 2
8. Rang     FC Nenzing 2

Die Fairplay-Wertung, unterstützt von der Aktion „Sicheres Vorarlberg“ gewann die Mannschaft  ESV Bludenz 2.

Zum Schluss wurde noch unter allen teilnehmenden Mannschaften eine komplette Dreßgarnitur von „Sport Wilhelmer“verlost und hier war der ESV Bludenz 2 der glückliche Gewinner.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • FFC Vorderland wurde Favoritenrolle gerecht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen