AA

Feuerwerk jugendlicher Kreativität und Originalität in Rankweil

©VLK/Mathis D.
Rankweil – Im Vereinshaus in Rankweil ging am Samstag, 17. Oktober, der Präsentationsabend des Jugendprojektwettbewerbes 2009 über die Bühne.

Zwölf Gruppen mit insgesamt 250 Jugendlichen aus ganz Vorarlberg begeisterten das Publikum mit informativen und bunten Projektpräsentationen. Drei Gewinnergruppen, die von einer Fachjury ausgewählt wurden, sind nun eingeladen, sich beim Interregionalen Finale als Vorarlberger Abordnung mit den besten Jugendgruppen aus St. Gallen und Liechtenstein zu messen. Die Projekte sprühen nur so vor Kreativität, fasst Jugendlandesrätin Greti Schmid ihre Eindrücke vom Präsentationsabend zusammen: “Der Bewerb macht deutlich, wie engagiert die jungen Menschen sind und was mit Ideenreichtum und Teamwork alles möglich ist”.

Bei der mittlerweile fünfzehnten Auflage des Projektwettbewerbes hatte jede Projektgruppe jeweils ein paar Minuten Zeit, um mit einer kompakten Präsentation das Publikum und die Jury zu überzeugen. Erlaubt war, was gefällt. Dementsprechend vielfältig waren die Präsentationen. Am Ende fiel es der Jury nicht leicht, die Siegerprojekte zu küren. In der Kategorie “Jugendliche, Jugendinitiativen und -gruppen, Freundeskreise und Cliquen” ging der Hauptpreis an die Tanzgruppe „One step ahead” aus Rankweil. Mit ihrer energiegeladenen Vorführung brachten sie das Rankweiler Vereinshaus zum Beben. In der Kategorie “Jugendorganisationen, Offene Jugendarbeit und erwachsene Initiatoren” ergab sich diesmal eine Besonderheit: Die Offene Jugendarbeit Bregenzerwald mit ihrem Projekt “Treibholz” und das Culturefactor Y mit “Aktionstage gegen Armut” teilten sich den ersten Rang. Einen Sonderpreis erhielt die Jugendbergrettung Schoppernau mit ihrem Projekt “Schutzwald”.

Bewährtes Zusammenspiel

Koordiniert und durchgeführt wurde der Jugendprojektwettbewerb des Landes Vorarlberg wie schon in den Vorjahren von JugendInitiativ im Auftrag des Jugend- und Famienreferats der Vorarlberger Landesregierung. Mitmachen konnten Jugendliche im Alter von 14 bis 25 Jahren. Zusätzlich zum Gesamtpreisgeld von 4.500 Euro unterstützte die Wirtschaftskammer jede Teilnehmergruppe mit Sachpreisen im Gesamtwert von 2.000 Euro. “Die Jugendlichen sollen spüren, dass ihr Engagement und ihr Einsatz von der Gemeinschaft wertgeschätzt werden. Bei allen Projektpartnern möchte ich mich herzlich bedanken”, sagte Landesrätin Schmid zum bewährten Zusammenspiel.

Gemeinsamer Finalabend

Der 15. Vorarlberger Bewerb ist gleichzeitig der 5. Interregionale Jugendprojektwettbewerb – zeitgleich und nach demselben Konzept durchgeführt auch in Liechtenstein und St. Gallen. Die jeweils besten Jugendgruppen aus diesen drei Ländern erhalten am Samstag, 21. November 2009, in der Aula des Liechtensteiner Gymnasiums in Vaduz noch einmal die Gelegenheit, ihre Leistungen zu zeigen und dafür ausgezeichnet zu werden. “Jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein und unsere Teams zu unterstützen”, so Schmid.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Feuerwerk jugendlicher Kreativität und Originalität in Rankweil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen