AA

Feuerwehrjugendliche wurden ausgezeichnet

Wissenstest FW
Wissenstest FW ©Doris Burtscher
In Nenzing stellten sich die Feuerwehrjugendlichen des Bezirkes Bludenz den Fragen der Prüfer.Nenzing/Klostertal. (dob) In den vergangenen Wochen wurde in den Feuerwehrjugendgruppen des Tales eifrig geübt, gelernt und getestet.

Die Fragebögen des Landesverbandes wurden studiert und bei den Proben die verschiedenen Knoten, usw. ausprobiert. Am vergangenen Samstag war es dann auch für den Klostertaler Feuerwehrnachwuchs soweit. Mit ihren Jugendleitern und Vertretern der jeweiligen Feuerwehr machten sich die Jugendlichen aus Braz, Dalaas, Wald und Klösterle auf nach Nenzing. Im Ramschwagsaal stellten sie sich den Fragen der Prüfer. Alle Jugendlichen meisterten den Rundgang ohne größere Schwierigkeiten und konnten bei der „Preisverteilung“ die begehrten Abzeichen in Gold, Silber und Bronze in Empfang nehmen. Beim tollen Rahmenprogramm und bei Speis und Trank konnten die jungen Florianijünger ihre Nervosität vertreiben und Wartezeiten überbrücken.
Abzeichen
Bei der Feuerwehrjugend Braz traten insgesamt elf Burschen und Mädchen an und holten dreimal Gold, fünfmal Silber und dreimal Bronze ab. Aus Dalaas stellten sich sechs junge Feuerwehrler den Fragen der Prüfer und alle nahmen das Abzeichen in Gold mit nach Hause. Die Waldner Feuerwehrjugend ist um neun Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzeabzeichen reicher. Die Feuerwehr Klösterle entsandt acht junge Feuerwehrler nach Nenzing und erreichten zweimal Gold, einmal Silber und fünfmal Gold. „Wir sind stolz, dass alle angetretenen Jugendlichen die Prüfungen bestanden haben. Dank der guten Vorbereitung schafften es alle ohne größere Probleme“, blicken die Jugendleiter der Klostertaler Feuerwehren stolz auf ihre Schützlinge.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Innerbraz
  • Feuerwehrjugendliche wurden ausgezeichnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen