Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feuerwehrfest zum 120jährigen Bestehen

Feuerwehr Fluh bei der Vorführung
Feuerwehr Fluh bei der Vorführung
Bregenz-Fluh. Bei ihrem Feuerwehrtag zum 120 Bestehen zeigten die Männer und Frauen der Ortsfeuerwehr Fluh in teils spektakulären Aktionen ihre Einsatzbereitschaft und ihr Leistungsvermögen.

Neben vielen Interessierten war als prominenter Fluher auch Landtagspräsident Gebhard Halder am Schauplatz des Geschehens. Er hob den Stellenwert der Feuerwehr hervor: ?Rund 7.000 Männer und Frauen engagieren sich in Vorarlberg ehrenamtlich bei den 145 Orts- und Betriebsfeuerwehren. Sie erbringen freiwillig unschätzbare Dienste für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Dieses Engagement und das Prinzip der Ehrenamtlichkeit, um das uns viele Länder beneiden, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.?
Die Vorführungen am Vorplatz des St. Wendelin-Hauses am Marienfeiertag letzten Samstag waren nur ein Programmpunkt im Rahmen der Feiern zum 120jährigen Bestand der Fluher Wehr. Gestartet wurde mit einer Feldmesse und einem zünftigen Frühschoppen.
Für Nervenkitzel war mit einem von FW-Kommandant Peter Vögel gezielt in Brand gesteckten Pkws ebenfalls gesorgt, der eindrucksvoll die Leistung der Wehr vor Augen führte, die notwendig war, um den Autobrand unter Kontrolle zu bringen und den verletzten Lenker mittels Hydraulikschere und Spreizer zu bergen.

kiwi (GB)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Feuerwehrfest zum 120jährigen Bestehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen