Feuerwehr Koblach

©Brigitte Hellrigl
Koblach. Zur 104. Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Koblach konnte Kommandant Ing. Wolfgang Huber zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Die Feuerwehr präsentierte ihren Jahresbericht und gelobte erstmals ein Mädchen an. Bilderserie

Bgm. Fritz Maierhofer, die Gemeinderäte Anita Minatti, Helmut Egle, Ludwig Schellhorn und Franz-Karl Meusburger folgten ebenso der Einladung, wie Abschnittskommandant Eugen Böckle, Claudio Errico und Marcel Suppan von der Rot-Kreuz-Stelle Götzis und Peter Moosbrugger von der Polizeiinspektion Götzis.
Mit knapp 11.000 Einsatzstunden blickte die Ortsfeuerwehr Koblach auf ein sehr aktives Vereinsjahr. 13 Brand- und 14 technische Einsätze galt es zu bestreiten, wobei die Aufgabenfelder sich von Verkehrsunfällen über Brände an Hecke und Auto bis hin zum Auspumpen von Kellern und der Entfernung von Wespennestern erstreckten.
Eine logistische Herausforderung bewältigte die Wehr bei Starkregen im Sommer als innert 15 Minuten 17 Einsatzstellen gemeldet wurden. Mit 31. Dezember konnte Koblach auf eine 72 Mann starke Wehr verweisen.
Neu angelobt wurden Lucas Ederer, Patrick Schedler, Dietmar Allgäuer, Christoph Gantner und erstmals wurde mit Isabelle Loacker ein Mädchen in den Aktivstand aufgenommen. Am 8. Februar wurde im Rahmen einer Abstimmung der Weg für Frauen in die Koblacher Wehr geebnet. Abschnittskommandant Eugen Böckle gratulierte zu diesem Schritt und lobte auch die umfassende Jugendarbeit mit über 70 Aktivitäten und den guten Ausbildungsstand der Wehr.
Eine weitere Novität konnte Kdt. Huber mit dem plakativ gestalteten Jahresbericht präsentieren. Primäres Ziel dieser Broschüre ist es, in jedem Koblacher Haushalt die Arbeit der Wehr widerzuspiegeln. Anerkennende Worte zollte Bgm. Fritz Maierhofer der umsichtigen Führung und dem jungen Team im Hintergrund.

Brigitte Hellrigl

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen