AA

Feuerinferno bei indischer Hochzeit

Beim Ausbruch eines Feuers bei einer Hochzeitsfeier im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu sind mindestens 45 Menschen getötet und mehr als 100 verletzt worden.

Das Feuer sei gegen Ende der Feier am Freitagmorgen durch einen Kurzschluss ausgelöst worden, berichteten indische Medien. Der Bräutigam sei gestorben, als er versucht habe, seinen Großvater aus den Flammen im Hochzeitssaal zu retten. Die Braut habe das Inferno mit leichten Brandwunden überlebt. Die meisten Opfer seien Frauen.

Das Dach habe nach dem Kurzschluss Feuer gefangen, hieß es unter Berufung auf die Polizei. Die mehr als 500 Gäste hätten panisch versucht, aus der Hochzeitshalle in der Tempelstadt Tiruchirapalli zu entkommen. Das zu kleine Treppenhaus habe die Flucht aber erschwert. Die Nachrichtenagentur UNI berichtete unter Berufung auf Augenzeugen, manche der Opfer seien noch auf ihren Stühlen verbrannt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Feuerinferno bei indischer Hochzeit
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.