Feuerhölle Notre-Dame: Grabesritter retten Jesus Dornenkrone

Die Krone konnte gerettet werden.
Die Krone konnte gerettet werden. ©APA
Notre-Dame brennt lichterloh. Während Einsatzkräfte versuchen die Flammen zu löschen, sind auch die Ritter vom Heiligen Grab von Jerusalem im Einsatz. Sie retten unter anderem wertvolle Reliquien auf den Flammen. Darunter die "Heilige Dornenkrone".
Erste Bilder aus dem Inneren
Notre Dame brennt I
Notre Dame brennt II

Die wertvollste Reliquie, die gestern aus der brennenden Kathedrale gerettet wurde: Die Dornenkrone, im 13. Jahrhundert von Ludwig IX. vom byzantinischen Kaiser in Konstantinopel gekauft und nach Paris gebracht. Eigens für die Aufbewahrung der Dornenkrone ließ der König die kunsthistorisch ebenfalls bedeutende Sainte-Chapelle erbauen.

Unter den Reliquien, mit denen damals ein reger Handel betrieben wurde, gelten die sogenannten Passionsreliquien, die also unmittelbar mit dem Leiden und Sterben Jesu Christi zu tun haben sollen, als wichtigste überhaupt – mit der Bedeutung der Dornenkrone vergleichbar wäre nur etwa der Abendmahlskelch in Valencia oder die Kreuz-Teile in der römischen Basilika Santa Croce in Gerusalemme, so Rupert Klieber. “Gerade in der Karwoche besitzen diese wichtigsten Reliquien der mittelalterlichen Welt natürlich eine hohe Symbolkraft.” Von der Sainte-Chapelle nach Notre Dame wurde die Dornenkrone vermutlich während der französischen Revolution übersiedelt.

(APA/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Feuerhölle Notre-Dame: Grabesritter retten Jesus Dornenkrone
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen