Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feuer in der Ländle-Bond-Stuntshow

Schwarzenberg, Dornbirn - Brennende Menschenkörper, Stürze aus schwindelerregenden Höhen und aggressive Nahkämpfe. Ganz im Zeichen der Sicherheit inszenierte Ländle-Stuntman Thomas Vogel zum Auftakt des Uniqa-Powertages eine explosive James-Bond-Stuntshow. Stuntshow 

Sein Name ist Vogel. Thomas Vogel. Gemeinsam mit seinem Partner Peter Salzmann aus Saalfelden und seiner Stuntcrew präsentierte er am Dienstag seinen neuesten Wurf im Angelika-Kaufmann-Saal in Schwarzenberg. Dabei nahmen die Liebhaber von Gefahr und Sicherheit die Gelegenheit wahr, die Besucher des Powertages der Uniqa-Versicherung zu inspirieren. 

Oberste Priorität Sicherheit

Egal ob James Bond von seinen Feinden über eine Galerie in den Saal geschleudert wird oder ob er plötzlich von seiner „Moneypenny” in Flammen gesetzt wird, „es ist nur ein kleines bisschen gefährlich, da das Risiko gut abgesichert ist”, so Thomas Vogel im VOL Live-Interview. Auf diese Weise wird es auch möglich, Stühle und Tische auf Köpfen zu zertrümmern und unbeschadet davon zu kommen. So hat auch Rebecca Gaspers, die ansonsten auf internationalen Laufstegen unterwegs ist, in der Rolle der Moneypenny den Anlass genutzt, einem Mann mit einer Bierflasche mal ordentlich den Kopf zu versohlen.

Hintergrund fundierte Ausbildung

Thomas Vogel und Peter Salzmann machen dies nicht einfach nur zum Spaß. Im Hintergrund steckt auch nicht nur harte und exakte Arbeit, sondern vor allem eine fundierte Ausbildung, welche letztlich einen Traumberuf Wirklichkeit werden lassen. „Man muss sich Herausforderungen gerne stellen, darf keine Höhenangst haben und muss die Gefahr einschätzen können, um das Risiko auszuschalten”, erläutert Salzmann die grundlegenden Anforderungen an eine Stuntman-Persönlichkeit gegenüber VOL Live.

Umfangreiches Programmangebot

Ihr Angebot an gefährlicher Action ist groß. „In unserer Programmkiste befinden sich auch Auto-, Motorrad- und Bodystunts. Von Feuerstunts über waghalsige Stürze bis hin zu Fahrzeug-Kollisionen aller Art verfügen wir über ein vielfältiges Programmangebot sowohl für In- als auch Outdoor-Veranstaltungen”, lässt uns Vogel wissen. Dass man dies als kreative und spektakuläre Einlage für verschiedene Veranstaltungen auch buchen kann, versteht sich beinahe von selbst.

Richtig verunfallen

Während Stuntshows einen hohen Unterhaltungswert haben, nützt Vogel seine Fähigkeiten auf einer zweiten Schiene für todernste Angelegenheiten unserer Gesellschaft: „Richtig Verunfallen” nennt sich sein Projekt, in dem er Kinder und Jugendlichen in spielerischer Art auf ernsthafte Verkehrssituationen vorbereitet. „Bei mir lernen die Kinder unter extrem echten Bedingungen, wie man im Moment eines Unfalles richtig hinfällt”, so der Sicherheitsexperte. Alleine im letzten Jahr hat er zur Freude von Lehrern, Eltern und Schülern über 1200 Hauptschüler und Gymnasiasten trainiert. Dass ihm die Idee dazu im Zuge seines 4-jährigen Mitwirkens an der RTL-Produktion „Cobra 11 – Die Autobahnpolizei” gekommen ist, bleibt vorerst ein unbestätigtes Gerücht, dem man unter www.x-stuntvogel.com auf die Spur kommen kann.

Im VOL Live-Videobericht sehen Sie nicht nur die atemberaubensten Szenen der Show, während die Stuntmen deren Hintergründe erläutern. Auch ihre Auto-Stunts haben wir eingebaut. VOL Live wünscht viel Vergnügen.

 

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feuer in der Ländle-Bond-Stuntshow
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen