AA

Festnahme nach rekordverdächtigem Heroinschmuggel

Ein Mann wurde wegen Drogenschmuggels in Sydney festgenommen.
Ein Mann wurde wegen Drogenschmuggels in Sydney festgenommen. ©AFP, Canva
Die Polizei hat einen der mutmaßlich größten Heroinschmuggler der jüngeren Zeit festgenommen.

Der Australier sei nach seiner Ausweisung aus der Türkei am Samstag am Flughafen der australischen Metropole Sydney festgenommen worden, teilte die australische Bundespolizei am Sonntag mit. Der Verdächtige soll seit März 2020 in mehreren Ländern ansässig gewesen sein und von Thailand aus den Schmuggel von fast 348 Kilogramm Heroin nach Sydney im Dezember 2020 organisiert haben.

"Belastung für unser Gesundheitssystem"

Die Polizei gehe davon aus, dass der 35-Jährige "umfassende Verbindungen" zu transnational organisierten Kriminalitätsgruppen habe, hieß es in der Mitteilung. Die türkischen Behörden nahmen ihn erstmals im Jänner fest.

Polizei-Kommandant Richard Chin lobte die Arbeit der Behörden und die Kooperation mit der Türkei. "Illegale Drogen wie Heroin fügen der australischen Gemeinschaft erheblichen Schaden zu", sagte er. "Sie sind eine Belastung für unser Gesundheitssystem und wirken sich negativ auf jeden Aspekt der Gesellschaft aus."

(APA/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Festnahme nach rekordverdächtigem Heroinschmuggel