AA

Festnahme in Juschenkow - Mord

Nach dem Mord an dem russischen Abgeordneten Sergej Juschenkow hat die Polizei einen 20-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Als Motiv kommt Rache in Frage.

Knapp eine Woche nach dem Mord an dem russischen Abgeordneten Sergej Juschenkow hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Der 20-Jährige sei in seiner Wohnung in Moskau festgenommen worden, meldete die russische Nachrichtenagentur Interfax am Mittwoch unter Berufung auf die Polizei. Möglicherweise habe der Mann den Abgeordneten aus Rache dafür getötet, dass sein Vater ein halbes Jahr im Gefängnis zugebracht habe.

In einem Brief an seinen Sohn habe der inhaftierte Vater den Abgeordneten kritisiert, hieß es zur Begründung. Sollte sich der Tatverdacht bestätigen, wäre es das erste Mal, dass die russischen Behörden einen der zahlreichen Abgeordnetenmorde der vergangenen Jahre aufklären.

Juschenkow war am vergangenen Donnerstag vor seiner Wohnung im Nordwesten Moskaus erschossen worden. Geheimdienstchef Nikolai Patruschow wollte dem Unterhaus am Mittwoch einen vorläufigen Untersuchungsbericht zu dem Anschlag vorlegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Festnahme in Juschenkow - Mord
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.