AA

Festival der Elemente

Kunst aus Ton: Der Einkaufssack von Maria Geszler-Garzuly aus Ungarn.
Kunst aus Ton: Der Einkaufssack von Maria Geszler-Garzuly aus Ungarn.
Eine Woche lang verwandelte sich das Schlosserhus zu einem internationalen Treffpunkt für Keramikkünstler(innen).
Rankweiler Keramiktage

Die Rankweiler Keramiktage sind in Westösterreich einmalig. Künstler und Workshopteilnehmer(innen) kamen von überall her: aus Österreich, Deutschland Ungarn und den Niederlanden. So entstand beim Schlosserhus in Zelten und unter freiem Himmel hohe Keramikkunst. Die Teilnehmer erhielten von vier Künstlern mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten, Tipps und Anleitung zum Aufbau, zur Oberflächenbehandlung bis zu alternativen Brennöfen. Fritz Unegg aus Kärnten betreute Teilnehmerinnen, die eigens für ihre großen Tonfiguren Koksofenbrände selbst aufbauten und beheizten. Bei Thijlbert Manche aus den Niederlanden lernte man beispielsweise besondere Oberflächentechniken für kleine naturnahe Objekte, Petra Schwarz aus Deutschland zeigte figürliches, portraitartiges Arbeiten, Maria Geszler-Garzuly aus Ungarn setzte in ihrer Gruppe “Den Einkaufssack” mit druckgrafischen Oberflächentechniken um.
Die nächsten Rankweiler Keramiktage werden Werner Sonderegger (Schlosserhus-Obmann), Günter Schleinitz und Edeltraud Kräutler-Nagler wieder organisieren, allerdings erst in zwei Jahren. 2010 werden die Keramiktage in Kapfenstein, in der Steiermark abgehalten.
© Evelyn Brandt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen