AA

Fest der Himmelslaternen in Taiwan

©Screenshot Reuters
Die leuchtenden Ballons sollen Glück bringen und gehen auf eine 1.700 Jahre alte Tradition zurück.

Die Laternen werden zum chinesischen Neujahrsfest aufsteigen gelassen, sie sind wichtiger Bestandteil des Festes und erfreuen jedes Jahr zahlreiche Menschen, die mit den Ballons ihre Wünsche in den Himmel schicken.

Militärsbefehle

Ursprünglich dienten die Laternen dazu militärische Befehle zu übermitteln, doch heute sind sie Teil des Brauchtums. In Österreich ist das steigen lassen solcher Laternen seit 2009 verboten.

Reis, Bambus und Draht

Die Laternen bestehen aus Reispapier, Bambusstäben und Draht. In Kerosin getränktes Papier sorgt dafür, dass die Himmelslaternen den nötigen Auftrieb bekommen, um in den Himmel steigen zu können.

(Reuters)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Fest der Himmelslaternen in Taiwan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen