AA

Ferrari-Duo am schnellsten

Ferrari hat am Karfreitag in der Vor-Qualifikation für den Formel-1-Grand-Prix von San Marino in Imola ein kräftiges Lebenszeichen von sich gegeben.

Weltmeister Michael Schumacher markierte in 1:20,628 Minuten Bestzeit, hinter dem Deutschen landete Ferrari-Teamkollege Rubens Barrichello (+0,454 Sekunden) auf Rang zwei. Direkt hinter der “scuderia” folgte das Williams-Duo, Ralf Schumacher wurde Dritter, Juan Pablo Montoya Vierter. WM-Leader Kimi Räikkönen (McLaren) belegte Platz acht. Am Samstag folgt das entscheidende Qualifying, am Ostersonntag dann der vierte WM-Lauf.

Die “Silberpfeile” waren die große Enttäuschung im Einzelzeitfahren am Freitag, denn der Schotte David Coulthard landete direkt hinter seinem finnischen Teamkollegen Räikkönen auf dem neunten Rang – auf das Ferrari-Duo fehlte den McLaren-Piloten mehr als eineinhalb Sekunden. Die positiven Überraschungen bei der Europa-Premiere der “Königsklasse” in dieser Saison waren der Australier Mark Webber (Jaguar) auf Platz fünf sowie die direkt dahinter folgenden BAR-Piloten Jenson Button (GBR) und Jacques Villeneuve (CAN).

Schumacher und Barrichello brachten vorerst ihre Kritiker zum Verstummen. Der fünffache Champion deutete vor seinen italienischen Fans in Imola mit der Bestzeit an, dass sein erster Podiumplatz in dieser bisher so missglückten Saison bereits am Ostersonntag im “Autodromo Enzo e Dino Ferrari” folgen könnte. “Für unsere Tifosi ist es schön, wenn die Ferrari dort stehen, wo sie in meinen Augen hingehören”, freute sich Schumacher nach dem Auftakt zum Heimspiel und war auch mit dem “alten” Ferrari vollauf zufrieden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Ferrari-Duo am schnellsten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.