AA

Ferienhaus brennt: Schwerer Einsatz für die Feuerwehr

Ohne direkte Zufahrt zum Haus mussten sich die Einsatzkräfte sammeln und mit Skidoo und Pistenraupe zum Brandort kommen.
Ohne direkte Zufahrt zum Haus mussten sich die Einsatzkräfte sammeln und mit Skidoo und Pistenraupe zum Brandort kommen. ©VOL.AT/Mirjam Mayer
Beim Brand eines Ferienhauses in Schwarzenberg am Sonntag stellte sich vor allem die Anfahrt zum Brandort als Herausforderung für die Einsatzkräfte heraus.

Am frühen Nachmittag am Sonntag, den 31.01.2021, bezog der 37-jährige Besitzer mit fünf weiteren Familienmitgliedern sein Ferienhaus in Schwarzenberg, Parzelle Weißtanne. Er befeuerte den Holzofen im Wohnbereich des Erdgeschosses. In der Kamin- beziehungsweise der Deckenverbauung kam es in weiterer Folge zu einer immer stärker werdenden Rauchentwicklung, weshalb letztlich vom Eigentümer über den Notruf die Freiwillige Feuerwehr verständigt wurde.

Sachschaden durch Löscharbeiten

Nachdem die Wand- und Deckenverkleidung rund um den Kamin von den Einsatzkräften der Feuerwehr entfernt wurde, konnte festgestellt werden, dass ein senkrecht zum Kamin verlaufender Balken Feuer gefangen hatte. Der Glimmbrand konnte rasch gelöscht werden, wobei durch den Löscheinsatz ein erheblicher Sachschaden entstand.

Keine Verletzten

Alle sechs Bewohner der Ferienwohnung wurden mit der Rettung zur gesundheitlichen Abklärung ins Krankenhaus Dornbirn verbracht. Kein Familienmitglied wurde verletzt.

Schwieriger Einsatz

Aufgrund der Abgeschiedenheit des Brandobjektes und wegen der verschneiten Zufahrt war den Einsatzkräften eine Anfahrt lediglich mittels Skidoo und Pistenraupe möglich. Im Einsatz waren die Feuerwehren Schwarzenberg, Egg, Egg-Großdorf, Reuthe, Alberschwende, Dornbirn und Hohenems, sowie zwei Rettungswagen mit sechs Einsatzkräften, vier First Responder Schwarzenberg und ein Streifenwagen mit zwei Polizeibeamten der Polizeiinspektion Hittisau.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwarzenberg
  • Ferienhaus brennt: Schwerer Einsatz für die Feuerwehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen