AA

Fenerbahce und Lyon im Achtelfinale

Fenerbahce Istanbul und Olympique Lyon sind am Mittwochabend als letzte Klubs in das Achtelfinale der Champions League eingezogen.

Der französische Serienmeister gewann zum Abschluss der Gruppenphase im Ibrox Park bei den Glasgow Rangers mit 3:0 und verdrängte die Schotten in der Gruppe E auf den dritten Rang. Lyon war von Beginn an die bessere Mannschaft und ging verdient in Führung. Einen Benzema-Stangelpass wehrte Rangers-Goalie McGregor vor die Füße von Sidney Govou ab, der zum 1:0 abstaubte (16.). Die Elf von Walter Smith blieb bis zur Pause harmlos. Nach Seitenwechsel waren die Rangers wie ausgewechselt, die Franzosen standen deutlich tiefer, machten aber wieder die Tore. Benzema beendete mit einem Doppelpack (85., 88.) die Hoffnungen der Schotten, bei denen Darcheville, der in der Nachspielzeit noch ausgeschlossen wurde, beim Stand von 0:1 aus kurzer Distanz nur die Latte getroffen hatte (80.).

Gruppensieger Barcelona kam im Camp Nou gegen den VfB Stuttgart zu einem 3:1-Heimsieg. Ein Freistoß von Antonio Da Silva brachte den deutschen Meister überraschend voran (3.), Giovani dos Santos glich nach einer Ronaldinho-Flanke noch vor der Pause aus (36.). Samuel Eto’o brachte die Rijkaard-Elf nach einem Konter auf die Siegerstraße (57.), ehe Ronaldinho (67.) für den Schlusspunkt sorgte.

Neben Lyon schaffte auch Fenerbahce in der Gruppe G im letzten Augenblick den Aufstieg. Die Türken lagen gegen Schlusslicht Moskau zwar nach einem Eigentor zurück, Kapitän Alex mit einem Schuss in die Kreuzecke (32.) und Ugur Boral (45.) brachten Roberto Carlos und Co. aber auf Kurs. Die Türken wären auch bei einer Niederlage aufgestiegen, da der Tabellendritte PSV Eindhoven gegen Gruppensieger Inter Mailand mit 0:1 verlor. Mendez wurde aufseiten der Holländer ausgeschlossen (28./Torraub), danach musste der im UEFA-Cup weiterspielende Ehrendivisionär das 0:1 durch Cruz (64.) hinnehmen.

In Gruppe F musste Manchester United zum Abschluss die ersten Punkte lassen, kam im bedeutungslosen Spiel bei AS Roma über ein 1:1 nicht hinaus. Im zweiten Spiel kassierte Dynamo Kiew bei Sporting Lissabon mit 0:3 die sechste Niederlage in Serie, die Portugiesen steigen in den UEFA-Cup um. In Gruppe H sicherte sich der FC Sevilla Platz eins. Die Spanier setzten sich erwartungsgemäß bei Slavia Prag mit 3:0 durch. Arsenal musste sich trotz des 2:1 gegen Schlusslicht Steaua Bukarest, dem 19. Europacup-Heimsieg in Serie, mit Platz zwei begnügen.

Ergebnisse der Champions League: 6. Runde
Gruppe E:
FC Barcelona – VfB Stuttgart: 3:1 (1:1)
Glasgow Rangers – Olympique Lyon: 0:3 (0:1)
Gruppe F:
Sporting Lissabon – Dynamo Kiew: 3:0 (1:0)
AS Roma – Manchester United: 1:1 (0:1)
Gruppe G:
PSV Eindhoven – Inter Mailand: 0:1 (0:0)
Fenerbahce Istanbul – ZSKA Moskau: 3:1 (2:1)
Gruppe H:
Arsenal FC – Steaua Bukarest: 2:1 (2:0)
Slavia Prag – FC Sevilla: 0:3 (0:0)

Entscheidungen in der Champions League am Mittwoch:

  • Gruppensieger: FC Porto, Chelsea, Real Madrid, AC Milan, FC Barcelona, Manchester United, Inter Mailand, FC Sevilla
  • Gruppenzweite: Liverpool, Schalke 04, Olympiakos Piräus, Celtic Glasgow, Olympique Lyon, AS Roma, Fenerbahce Istanbul, Arsenal
  • Als Gruppen-Dritter im UEFA-Cup: Olympique Marseille, Rosenborg Trondheim, Werder Bremen, Benfica Lissabon, Glasgow Rangers, Sporting Lissabon, PSV Eindhoven, Slavia Prag
  • Als Gruppen-Vierter ausgeschieden: Besiktas Istanbul, Valencia, Lazio Rom, Schachtjor Donezk, VfB Stuttgart, Dynamo Kiew, ZSKA Moskau, Steaua Bukarest
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Fenerbahce und Lyon im Achtelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen