AA

Fendrich zeigt sich vom Papst "tief bewegt"

In einem Interview zeigt sich Rainhard Fendrich vom Besuch des Papstes "tief bewegt" und kündigt an, sich im November drei Wochen lang ins Stift Heiligenkreuz zurückziehen zu wollen.

Fendrich: „Ich möchte dort meine Messe, die ich begonnnen habe, fertig schreiben.“ Mit dieser Messe wolle er einen „Kontrapunkt zum islamistischen Gehabe“ setzen,so Fendrich wörtlich. Fendrich möchte „soweit es mir möglich und erlaubt ist, mit den Mönchen dort leben.“ Fendrich weiter: „Ich will keine Sonderwünsche. Ich weiß, dass die Pritschen dort sehr hart sind.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Fendrich zeigt sich vom Papst "tief bewegt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen