Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Felix: Auf der Suche nach dem Glück – und einem Plätzchen

Für Felix wird dringend eine End- oder Pflegestelle gesucht.
Für Felix wird dringend eine End- oder Pflegestelle gesucht. ©TSV
Trostlos blicken seine Augen durch die verrosteten Gitterstäbe des Zwingers. Hier beginnt sie, hier endet sie: Felix' Welt. Für den Rüden, der sich fast schon aufgegeben hat, wird dringend ein Pflegeplätzchen, bestenfalls ein Körbchen für immer, gesucht.

Felix fristet in Rumänien ein tristes Dasein. Gerade einmal zwei Jahre alt, scheint er nun endgültig jede Hoffnung verloren zu haben. Und bei zwei Fütterungen in der Woche (!) überlebt er auch nicht mehr lange. Damit sein Name – Felix bedeutet “der Glückliche” – mehr als nur bloße Worthülse bleibt, wird für den Rüden dringend ein Plätzchen bei liebevollen Menschen gesucht. Fernab aller Gitterstäbe.

»“Diesen freundlichen, liebenswerten Hundejungen haben wir Felix getauft, weil wir so sehr hoffen, dass bald das Glück Einzug in sein trauriges Leben hält… Denn Felix ist einer derjenigen, denen das Dasein im Shelter besonders schwer zu schaffen macht. Der süße Kerl resigniert zusehends, magert immer mehr ab…. Felix braucht so sehr die menschliche Nähe. Er ist überglücklich, wenn mal jemand bei ihm vorbeischaut und ihn drückt. Da blüht das Kerlchen für einen Moment auf und kurz macht sich Hoffnung in ihm breit, dass dieser “Jemand” ihn endlich dort herausholt und ihn NACH HAUSE bringt. Aber immer wieder wird seine Hoffnung bitterlich enttäuscht und mit jedem Mal sackt Felix mehr in sich zusammen.” (TSV Rankweil)«

Über Felix:

felix1
felix1
  • wurde 2013 geboren
  • ist noch in Rumänien
  • Schulterhöhe ca. 40 bis 45 cm
  • wiegt noch zehn bis zwölf Kilo
  • freundlich, menschenbezogen, verträglich

Felix hat alle nötigen Papiere und Impfungen für die Einreise und wartet eigentlich nur noch darauf, dass ihn jemand bei sich aufnimmt. Denn “Felix muss dringend aus Rumänien weg. Da er kaum noch frisst, überlebt er das nicht mehr lange. Wir aber können ihm nur helfen, wenn er eine End- oder Pflegestelle in Vorarlberg bekommt”, so die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Tierschutzvereins Rankweils.

Bei Interesse melden Sie sich bitte beim TSV Rankweil unter +43 664 33 989 15 oder per Mail an tierschutzrankweil@aon.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tierecke
  • Felix: Auf der Suche nach dem Glück – und einem Plätzchen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen