AA

Feldkirchs Handballer hoffen auf eine Cup-Überraschung

Viel Arbeit wartet auf Feldkirch-Tormann Alexander Hintringer.
Viel Arbeit wartet auf Feldkirch-Tormann Alexander Hintringer. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Feldkirch. In der zweiten Runde des ÖHB-Cups gastiert der Bundesligaverein UHC Gänserndorf am Donnerstag, den 31. Oktober, 20.30 Uhr, in der Feldkircher Reichenfeldhalle beim HC JCL BW Feldkirch.

Der aktuelle Siebtplatzierte der Österreichischen Bundesliga, der vor 2 Jahren noch in der HLA vertreten war, ist ein starker Gegner, die Feldkircher rechnen sich aber Chancen aus. Als Belohnung winkt ja in der dritten Cuprunde ein weiteres Heimspiel gegen einen HLA-Erstligisten.

Spielertrainer Bernhard Grissmann hofft in diesem wichtigen Spiel auf die zahlreiche Unterstützung der heimischen Handballfans. Es steht ihm der gesamte Kader zur Verfügung, vor allem die Rückkehr von Spielmacher Florian Hintringer nach einer mehrwöchigen Verletzungspause dürfte sich positiv auf die Spielstärke der Montfortstädter auswirken. „Wir haben schon öfter mit tollen Leistungen für Überraschungen im Cupbewerb gesorgt, die Mannschaft ist auch vor diesem Spiel höchst motiviert“, sieht Grissmann dem Spiel zuversichtlich entgegen. Jedenfalls ist diese Begegnung eine interessante Vergleichsmöglichkeit für den heimischen Landesligisten mit der österreichischen Bundesliga.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirchs Handballer hoffen auf eine Cup-Überraschung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen