AA

Feldkirchs Handballdamen feiern Auswärtssieg

Feldkirch gewann in Atzgersdorf
Feldkirch gewann in Atzgersdorf ©VOL.AT/Luggi Knobel
Einen klaren Auswärtssieg landeten die Damen des HC JCL BW Feldkirch in Wien. Der direkte Tabellennachbar WAT Atzgersdorf musste sich den starken Feldkircherinnen klar mit 21:28 geschlagen geben.

Durch diesen Erfolg konnte einerseits der 6. Platz weiter abgesichert, andererseits der Abstand auf den eventuell noch möglichen 5. Platz in der WHA-Tabelle auf drei Punkte  verkürzt werden. Dieser Tabellenplatz wäre bei einem starken Endspurt in den letzten drei Meisterschaftsrunden noch realisierbar.

Das Spiel gegen Atzgersdorf verlief in der ersten Spielhälfte sehr ausgeglichen, die BW-Damen lagen meist knapp voran. Keine Mannschaft konnte sich aber entscheidend absetzen, so wurden beim Stand von 13:13 die Seiten gewechselt.

In derselben Tonart ging es in der zweiten Hälfte zunächst weiter. Nach einer kurzen Schwächephase lag die Kühr-Truppe plötzlich 2 Tore im Rückstand. Dann aber zeigten Schneider & Co was wirklich in ihnen steckt. Gestützt auf zwei hervorragend agierende Torfrauen stand die Verteidigung plötzlich bombensicher. Auch vorne wurde konzentriert gespielt und die Chancen eiskalt verwertet. Durch diese tolle Leistung konnte in den letzten 10 Spielminuten von 19:20 auf 21:28 ausgebaut werden. „Die Mannschaft hat eine sehr gute Leistung geboten, ist vor allem in der zweiten Hälfte als geschlossene Mannschaft aufgetreten und hat auch in dieser Höhe verdient gewonnen“ war auch Trainer Kühr höchst zufrieden mit der Darbietung seiner Mannschaft. Im nächsten Heimspiel gastiert an 25.4. der ATV Trofaiach in der Reichenfeldhalle.

Tore: Strmsek 8, Schneider, Seipelt je 6, Gladovic, Lunardon je 3, Vogel, Csizmadia je 1

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirchs Handballdamen feiern Auswärtssieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen