AA

Feldkirchs Handballdamen brennen auf Revanche

Ivana Kieber und Co. brennen auf Revanche im Heimspiel gegen Fünfhaus.
Ivana Kieber und Co. brennen auf Revanche im Heimspiel gegen Fünfhaus. ©VOL.AT/Stiplovsek
Feldkirch. Am kommenden Samstag, 3. November gastiert mit WAT Fünfhaus der Tabellenfünfte der WHA in der Feldkircher Reichenfeldhalle. Die Damen des HC JCL BW Feldkirch haben das Hinspiel in Wien im September knapp mit 27:22 verloren.

Revanche ist also angesagt. Spielbeginn 18.00 Uhr. Beim Hinspiel haben die Montfortstädterinnen sehr stark begonnen. Bis zum Halbzeitpfiff lagen Strmsek & Co sogar mit 11:14 voran. Leider erfolgte dann mit Beginn der zweiten Hälfte ein Leistungseinbruch, welchen die Wienerinnen bis zum Spielende nutzen und so das Spiel relativ klar mit 27:22 für sich entscheiden konnten.

In den beiden letzten Meisterschaftsrunden feierte die Mannschaft von Trainer Boro Gacesa zwei volle Erfolge gegen Admira Landhaus und zuletzt gegen UHC Stockerau. Mit diesen beiden Siegen wurde der Anschluss an das Mittelfeld geschafft. Dementsprechend gut ist natürlich die Stimmung in der Mannschaft. Dieses Hoch sollte also die Feldkircherinnen vor heimischem Publikum zusätzlich beflügeln.

Trainer Boro Gacesa warnt allerdings vor übertriebenem Optimismus: „Fünfhaus ist ein starker Gegner, der zwei Punkte vor uns auf dem 5. Tabellenplatz liegt. Aber mit viel Kampf und einer konzentrierten Spielweise ist ein neuerlicher Punktezuwachs möglich!“ Selbstverständlich hoffen die Feldkircher Damen in diesem wichtigen Spiel auf eine stimmgewaltige Unterstützung der heimischen Fans.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirchs Handballdamen brennen auf Revanche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen