Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Feldkirch ist Champion

Zwei Jahre lang hatten die St. Mareiner Wölfe, meist mit zahlreichen KAC-Cracks in ihren Reihen, zuletzt in der österreichischen Inline-Meisterschaft triumphiert - diesmal war wieder Feldkirch dran.

Zwar machte Graz-Stürmer Jäger den Feldkirchern auch im Endspiel mit vier Toren mächtig zu schaffen, unter der Führung der Salzburg-Legionäre Martin Grabher-Meier (drei Tore) und Thomas Auer fuhren die Feldkircher aber einen verdienten 7:5-Sieg ein. Bereits in der Zwischenrunde hatte man mit klaren Siegen gegen die Crazy Wizards und St. Marein gezeigt, über wen der Weg zum Titel führt. Und auch im Halbfinale (9:4-Sieg gegen Velden) hatten die Gegner aus Kärnten nichts zu bestellen. Verteidiger Michael Lampert: “Das Finale war eine harte Partie, weil die Schiedsrichter nicht unbedingt auf unserer Seite waren. Aber am Ende sind wir sicher verdient Meister geworden.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch ist Champion
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.