Feldkirch deklassiert Nürtingen

Feldkirch deklassiert Nürtingen mit 32:18.
Feldkirch deklassiert Nürtingen mit 32:18. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Erfolgreich Revanche nahmen Feldkirchs Handballer gegen die TG Nürtingen. Unterlag man im Hinspiel noch knapp mit zwei Toren, ließ man den Gästen dank einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei im Rückspiel keine Chance und behauptet nach wie vor Platz 4 der Landesliga Staffel 3.

Die Gäste aus Nürtingen, die nur mit sieben Feldspielern und drei Torhütern antraten, präsentierten sich in der ersten Hälfte als Gegner auf Augenhöhe. Tore der Feldkircher wurden schnell beantwortet und die Mannschaft gefiel durch schnelles und variantenreiches Spiel. Auch in der Abwehr standen die Spieler um Dennis Ulbrich sattelfest und hatten mit Torhüter Reinhardt einen starken Rückhalt. Die Montfortstädter, die an diesem Abend von Johannes Khüny gecoacht wurden (Trainer Imre Bene lag mit Grippe im Bett) kamen erst gegen Ende der ersten Halbzeit so richtig ins Spiel und gingen mit einem 4-Tore-Polster in die Pause.

Nach der Halbzeit nahm das Feldkircher Spiel, auch unterstützt von der dünnen Personaldecke der Gäste, so langsam Fahrt auf. Gestützt auf eine starke Abwehr und ein glänzend aufgelegten Gabor Busa im Tor kamen die Blau-Weissen vermehrt zu einfachen Ballgewinnen und erzielten ein Tor nach dem anderen. Dieser 10:2 Lauf bis zur 40. Minute brachte die Vorentscheidung (22:12), auch weil die nun sichtlich müde werdenden Gäste weiterhin kein Mittel gegen die gute Feldkircher Abwehr fanden. Feldkirch blieb weiterhin am Drücker, ließ gegen Ende der Partie jedoch auch die letzte Entschlossenheit vor dem Tor vermissen. Letztendlich feierten die Jungs um Ersatz-Coach Hannes Khüny einen auch in dieser Höhe verdienten 32:18 Heimsieg und freuen sich nun auf das kommende Spiel in Herbrechtingen, wo sicherlich ein anderer Wind wehen wird.

Die zweiwöchige Pause scheint der Mannschaft gut getan zu haben, denn sie präsentierte sich als Einheit wo sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Auch Fehler wurden nicht sinnlos kommentiert und jeder kämpfte für jeden. Auch Youngster Tunahan Kuran im Tor zeigte eine starke Leistung; speziell sein Reflex im Konter gegen Dennis Ulbrich war eines der Highlights des Spiels. Mit diesem Energieschub reisen die Feldkircher am Samstag nach Herbrechtingen, wo erneut ein Tabellennachbar wartet, ein Tabellennachbar, der gerade den TV Steinheim in deren Halle besiegt hat und nur so vor Selbstvertrauen wird. Gut also, dass Maximilian Mäser & Co. mit einen positiven Erlebnis in dieses Spiel gegen können.

19. Runde Landesliga Staffel 3

HC JCL BW Feldkirch – TG Nürtingen 32:18 (14:10)

HC JCL BW Feldkirch: Busa, Kuran; Grissmann 1, Xhemaj 3/2, Kutluana 4, Veit 5, Hintringer F. 5/3, Hintringer Chr.2, Obradovic 2, Franz 3, Balogh, Vogel 4, Mäser 1, Brunner 1.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch deklassiert Nürtingen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen