Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fekete-Doppelpack brachte Feldkirch auf die Siegerstraße

VEU Feldkirch-Verteidiger Marc Colleoni zählte beim 3:1-Auswärtssieg in Meran zu den Besten.
VEU Feldkirch-Verteidiger Marc Colleoni zählte beim 3:1-Auswärtssieg in Meran zu den Besten. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Feldkirch. Trotz eines 0:1-Rückstand in Meran dreht die VEU Feldkirch die Partie und holt die nächsten drei Punkte.

Mit seinen zwei Toren von Daniel Fekete innert drei Minuten brachte der Feldkircher Stürmer die Truppe um Trainer Milos Holan in Meran auf die Siegerstraße. Die Montfortstädter waren mit 0:1 zurück. Das erste Drittel blieb ohne Tore. Dank einem furiosen Schlussdrittel gewann Feldkirch das Duell der Tabellennachbarn. Für Feldkirch war es schon der vierte Auswärtssieg. Die Holas-Truppe hat sich vor dem ersten Ländlederby am Sonntag, 27. Oktober, 18 Uhr, in der Vorarlberghalle gegen den Meister Bregenzerwald noch mehr Selbstvertrauen geholt. 

INL, 11./12. Runde

FBI VEU Feldkirch – EHC Bregenzerwald Sonntag, 27. Oktober, 18 Uhr, Spieltagssponsor: Schloms

HC Meran – FBI VEU Feldkirch 1:3 (0:0; 1:0, 0:3)

35:42 1:0 Plankl, 47:04 1:1 Valentin Schennach, 47:59 1:2 Daniel Fekete, 51:22 1:3 Daniel Fekete

FBI VEU Feldkirch: Bock, Schwendinger; Abaev, Colleoni, Grabher Meyer, Tomasek, Novak, Romanenko, Riener, Draschkowitz, Wiedmaier, Winzig, Martin, Grasböck, Maier, Scheiber, Fekete, Ratz, Schennach, Breuß, Essmann

Bereits gespielt: Feldkirch – Gröden 8:7 n.V.; Zell am See – Feldkirch 2:3, Kaltern – Feldkirch 2:8, Kranj – Feldkirch 5:3, HC Jesenice – Feldkirch 2:5, Meran – Feldkirch 1:3

FBI VEU Feldkirch (2013/2014)

Zu: Martin Tomasek (Cze), Maxim Abaev (Kiew/Rus), Diethard Winzig, Christoph Draschkowitz (Vienna Capitals), Valentin Schennach (HC Innsbruck), Sebastian Vonbun, Maximilian Preiss, Christian Breuss (alle eigener Nachwuchs), Christof Schwendinger (Bregenzerwald), Patrick Maier (Thurgau), Volodymyr Romanenko (Ukr)

Ab: Martin Mallinger (Montafon), Stefan Spanring (?), Richard Pinka (?), Ivan Dornic (?), Jure Dolinsek (?), Alex Kim (?), Ralph Nachbaur (?), Simon Dreymann (?), David Madlener (Dornbirn), Domingo Usubelli (Rankweil), Pascal Kainz (Hohenems)

Trainer: Milos Holan (neu)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Fekete-Doppelpack brachte Feldkirch auf die Siegerstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen