Feinstes aus dem WOK und Mousse

Premieren enden fast immer mit einer Party. Besonders dann, wenn es sich um die letzte Premiere der Bregenzer Festspielsaison handelt und das umjubelte Hamburger Thalia-Theater im Mittelpunkt des Abends steht, ist Feiern angesagt.

Die vor drei Jahren aus der Taufe gehobene Schauspielpartnerschaft hat sich gelohnt und trägt weiter Früchte. So lautete der Tenor unter Gästen, Künstlern und Organisatoren wie Festspielpräsident Günther Rhomberg, Festspielchef David Pountney sowie Thalia-Theaterintendant Ulrich Khuon bei der Premierenparty nach dem Stück „Thalia Vista Social Club“ im Seestudio des Festspielhauses.

Lob für Theaterabend

Dort wo üblicherweise die Tänzer ihre Ballettübungen machen, servierte das Team von Caterer Joschi Walch den Partygästen Feinstes aus dem asiatischen Wok sowie Penne und Eiernudeln. Zum Drüberstreuen gab’s dann für verwöhnte Gaumen auch noch helles und dunkles Mousse oder Creme Catalane. Neben Vorarlbergs First Lady Ilga Sausgruber und Reinelde Mathis ließen sich auch Schauspieler wie Stefan Schad, Maren Eggert und Rainer Piwek sowie Kulturamtsleiterin Waltraud Liebl-Kopizki, Beate Wagner, Ingrid Lang, Angelika Thomas, Andrea Scheidle, Eva Bawart, Annelisa Pederson, Birgit Alberts, Dorothea Schaeffer und Gerd Alfons als Technischer Leiter der Festspiele sowie Festspiele-Stiftungsrat und Alpenländische-Chef Willi Muzyczyn die Gaumenfreuden schmecken und sparten nicht mit Lob für das die Lachmuskeln strapazierende Theaterstück.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feinstes aus dem WOK und Mousse
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.