AA

Feinmechaniker sind am Werk

Der Anstoß zum diesjährigen Austrian Open im Billardcenter Patrick’s Canadian Taverne ist erfolgt. Noch fünf Ländle-Spieler im Bewerb.

Die Vorrundenspiele der PoolComps.com Austrian Open laufen auf Hochtouren. Am Donnerstag und Freitag wird um die 32 Plätze der Finalrunde gespielt. In der Runde der letzten 64 treffen ab Samstag die 32 Qualifikanten auf die 32 gesetzten Spieler. Ab dann werden die Top-Stars im Patrick’s in Rankweil zu sehen sein. Unter Ihnen auch Lokalmatador Martin Kempter.

Im bisherigen Turnierverlauf schlugen sich die Vorarlberger Billardsportler gut. Jungstar Mario He gelang in der 1. Runde ein Sieg über den Spanier Ernesto Diaz, danach verlor der Spieler des PPC Rankweil allerdings gegen den Deutschen Jakob Belka mit 7:10. Nach einem weiteren Sieg über Marc Bijsterbosch (NED) steht He aber in der 3. Verlierer-Runde. Attila Seyfettin, Patrick Lindl und Marco Stoss verloren zwar ihre Erstrundenspiele, sind aber in der zweiten Verlierer-Runde im Einsatz. Für Andreas Heim und Dominic Gradisnik ist das Turnier nach zwei Niederlagen bereits nach dem ersten Tag beendet.

Die Kärnterin Jasmin Ouschan bewältige den ersten Tag in Rankweil souverän. Nach dem 10:3-Auftaktsieg über den Briten Martin Chapman folgte ein 10:2-Erfolg über Mika Leppanen (FIN).

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.eurotour.nu

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feinmechaniker sind am Werk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen