AA

Feierliches Eröffnungskonzert der Bludescher Orgelkonzerte 2017

Feierliches Eröffnungskonzert der Bludescher Orgelkonzerte 2017
Feierliches Eröffnungskonzert der Bludescher Orgelkonzerte 2017 ©Helmut Schuler
Bludesch. (hs) Am vergangenen Sonntagabend gestaltete das Vokalensemble Clemens Morgenthaler gemeinsam mit dem Organisten Bruno Oberhammer den musikalischen Auftakt der Bludescher Orgelkonzerte 2017.

Nach der Begrüßung durch den Obmann des Vereins „Freunde der Bergöntzle-Orgel“ Karlheinz Worsch lobte Landtagspräsident Harald Sonderegger in seiner Grußbotschaft die guten musikalischen Ausbildungsmöglichkeiten an Musikschulen und am Konservatorium, hob das kulturelle Engagement vieler hervor und dankte den Organisatoren und dem künstlerischen Leiter der Bludescher Orgelkonzerte Bruno Oberhammer für deren wertvollen Beitrag im Rahmen der kulturellen Vielfalt im Lande.

Im Mittelpunkt des ersten Konzerts in der Bludescher Pfarrkirche standen Orgelwerke von Johann Jakob Froberger und eine Auswahl aus den „Kleinen geistlichen Konzerten“ von Heinrich Schütz, die in der Notzeit des Dreißigjährigen Krieges entstanden waren. Nach der von Bruno Oberhammer festlich-feierlich interpretierten Toccata XX und der Canzona II in d ließ die junge Mezzosopranistin Viktoria Türtscher durch ihre klare Artikulation und Stimmführung im geistlichen Konzert „Bringt her dem Herren“ aufhorchen. Clemens Morgenthaler beeindruckte in „Ich liege und schlafe“ mit seiner klanglich ausgewogenen Bassstimme. Glockenrein und intonationssicher gestaltete die junge Sopranistin Julia Großsteiner „Ich will den Herren loben allezeit“.

Einfühlsam von Bruno Oberhammer begleitet gelang es Julia Großsteiner, Viktoria Türtscher und Clemens Morgenthaler mit ihren Stimmen, auch die in den folgenden „Kleinen geistlichen Konzerten“ für zwei und drei Stimmen innewohnende tiefe Religiosität hörbar zu machen.

Durch seine farbenprächtige Registrierung der Zungen- und Flötenregister und sein virtuoses Orgelspiel konnte Bruno Oberhammer mit seiner Interpretation des Capriccios XVI in F die Klangvielfalt der Bludescher Orgel eindrucksvoll demonstrieren.

Mit dem Lobgesang „Jubilate Deo“, dem letzten der „Kleinen geistlichen Konzerte“ für Sopran, Alt, Tenor und Orgel, endete das 1. Bludescher Orgelkonzert 2017 kirchenmusikalisch eindrucksvoll. Dafür bedankten sich die treuen Konzertbesucherinnen und -besucher, unter ihnen auch Landesrätin Bernadette Mennel mit Gatte und Landtagsabgeordneter Josef Türtscher mit Gattin, mit kräftigem Applaus. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludesch
  • Feierliches Eröffnungskonzert der Bludescher Orgelkonzerte 2017
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen