AA

Fehler bei spektakulärer Sprengung in Glasgow

©Screenshot Reuters
Nach der geplanten Sprengung blieben allerdings zwei Häuser stehen, Tausende Einwohner konnten nicht in ihre Wohnungen zurückkehren.

Spektakuläre Bilder einer geplanten Sprengung im schottischen Glasgow. Bei der Sprengung der sechs Häuser unterlief aber wohl ein Fehler, so dass zwei der sechs gesprengten Häuser stehen blieben. Deshalb konnten mehr als 2000 Bewohner nicht in ihre Häuser zurückkehren. Lokale Medien berichteten, dass rund 2500 Menschen vor der Sprengung evakuiert wurden.

(Reuters)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Fehler bei spektakulärer Sprengung in Glasgow
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen