FDP postet Holocaust-Tweet über Sebastian Kurz

Eine Tweet über Sebastian Kurz sorgt derzeit für Aufregung.
Eine Tweet über Sebastian Kurz sorgt derzeit für Aufregung. ©AFP/APA
Mit einem Tweet über Außenminister Sebastian Kurz sorgte die deutsche FDP derzeit für Wirbel. Die Anspielung auf den Holocaust wurde zwar mittlerweile gelöscht, die Ausrede für den Post ist aber eher halbherzig.

Angefangen hat alles mit dem Post von Dorothee Bär: “Ich habe eine E-Mail von Sebastian Kurz erhalten! Dieser tag mus ein guter werden….”. Die FDP antwortete darauf mit “Was braucht er heute, um einer humanen, europäischen Flüchtlingspolitik in den Rücken zu fallen? Güterwaggons?”. Die deutsche Partei vergleicht dabei den harten Kurs von Kurz in der Flüchtlingspolitik mit dem Transport von Menschen in die Konzentrationslager während des Zweiten Weltkriegs.

 

Tweet gelöscht

Wie heute.at berichtet, wurde der Tweet schon kurze Zeit später wieder entfernt und stattdessen eine eher fragwürdige Entschuldigung gepostet. Der gelöschte Tweet sei versehentlich von einem Dienstleister gepostet worden und man distanziere sich von der Aussage.  

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • FDP postet Holocaust-Tweet über Sebastian Kurz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen