AA

FC Wolfurt gewinnt das Topspiel gegen DSV mit 3:0

©Luggi Knobel
Der Hofsteigklub übernimmt wieder die Tabellenspitze in der Eliteliga.
Bilder Wolfurt vs DSV
NEU

Der Liveticker mit Videos, Daten vom Spiel Wolfurt vs DSV

Nach dem 3:0-Heimsieg gegen den Dornbirner SV übernahm die Baur-Elf wieder die Tabellenspitze in der VN.at Eliteliga

Sechster und Siebenter war der FC Wolfurt in den letzten beiden Saisonen nach dem Ende vom Grunddurchgang in der VN.at Eliteliga. Zum Hinrundenabschluss steht die Mannschaft von Erfolgscoach Joachim Baur nicht unverdient auf dem ersten Tabellenplatz und hat die besten Chancen im Frühjahr die Ländle-Farben in der Regionalliga West zu vertreten. Im Topspiel des zehnten Spieltag behielt Wolfurt gegen den Dornbirner SV mit 3:0 die Oberhand. „Ich muss meiner Mannschaften einen großen Respekt und ein Sonderlob aussprechen. Fußballspielen können meine Kaderspieler auf alle Fälle und einige Akteure agieren derzeit in einer Topform“, war Wolfurt Trainer Joachim Baur voll des Lobes. Dank dem um ein Tor weniger kassierten Gegentreffer gegenüber dem punktgleichen Admira Dornbirn steht Wolfurt in der Tabelle ganz oben. Das Wolfurter Traumsturmduo Idiano Lima Rosa dos Santos und Aleksandar Umjenovic erlegt den Dornbirner SV. Mit zwei Treffern in drei Minuten war Wolfurt mit den Haselstaudern fertig. Mann des Schlagerspiel war ganz klar der Brasilianer Idiano Lima Rosa dos Santos. Der quirlige Angreifer ist nach seinem überstandenen Kreuzbandriss in der Form seines Lebens. Nach einem Traumpass von Umjenovic enteilt er der Gäste-Abwehr und schiebt den Ball zur Führung ins lange Eck (61.). Dann bedient der Sambatänzer seinen Kollegen in der Offensive und Umjenovic schießt den Ball ins leere Tor (64.). Als Draufgabe läuft „Idi“ der DSV-Abwehrreihe auf und davon und trifft zum Endstand (84.). Mit seinen Saisontreffern sieben und acht machte der kleingewachsene Brasilianer diesmal den Unterschied aus. Das Problem von Dornbirner SV war ganz klar die schlechte Chancenauswertung. So vergaben Christopher Nagel (18./68.), Jonas Gamper (18.), Sercan Altuntas (43.) und Andreas Röser (90.) beste Möglichkeiten. DSV-Verteidiger Leandros Tsohataridis hat mit einem Querlattenkracher Pech (92.). Wolfurt feierte seinen schon vierten Heimerfolg mit der Tabellenführung.

Meusburger FC Wolfurt – Emma&Eugen Dornbirner SV 3:0 (0:0)

Sportplatz an der Ach, 400 Zuschauer, SR Christian Schadl

Torfolge: 61. 1:0 Idiano Lima Rosa dos Santos, 64. 2:0 Aleksandar Umjenovic, 84. 3:0 Idiano Lima Rosa dos Santos

Gelbe Karten: 21. Moosmann (Wolfurt), 22. Holzknecht, 55. Altuntas (beide DSV), 75. Meier (Wolfurt), 82. Gamper (DSV/alle Foulspiel)

Meusburger FC Wolfurt (4-4-2): Godula; Djordjevic, Max Natter, Mentin, Troy; Tobias Neubauer (69. Schertler), Benjamin Neubauer, Meier, Moosmann (28. Özdemir); Umjenovic (85. Kalb), Idiano Lima Rosa dos Santos (85. Zehrer)

Emma&Eugen Dornbirner SV (4-3-3): Fend; Altuntas (66. Kaufmann), Holzknecht, Tsohataridis, Zwischenbrugger; Lingg, Christopher Nagel (78. Pranjic), Hackl (62. Kalkan); Gamper, Julian Schelling (78. Moubarak), Röser

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Wolfurt
  • FC Wolfurt gewinnt das Topspiel gegen DSV mit 3:0
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen