Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Sulz Herbstmeister in der 2. Landesklasse

Erzielte das 4:1 für den FC Sulz - Mustafa Kücük (li.)
Erzielte das 4:1 für den FC Sulz - Mustafa Kücük (li.) ©fko
Spiel Sattein

Nun hat es auch noch bei der 1. Mannschaft geklappt. Nachdem das Mädchenteam des FC Renault Malin Sulz in der Damen Landesliga bereits seit zwei Wochen als Herbstmeister feststand, hat nun auch die 1. Mannschaft den Herbstmeistertitel unter Dach und Fach gebracht.
Durch einen 4:1 Heimsieg über den SV Satteins und bei einer gleichzeitigen Auswärtsniederlage von St. Gallenkirch in Bregenz, gelang es Bolter und Co. die Winterkrone nach Sulz zu holen.
Doch Anfangs schien es gar nicht so. Satteins Trainer Herbert Peterl, der im vergangenen Jahr noch den FC Sulz trainierte, schien die richtige Taktik gefunden zu haben um seine Ex-Schützlinge zu ärgern. Zumindest in der ersten Halbzeit ging sein Plan voll auf, die Räume der spielerisch stärkeren Sulner wurden geschickt eng gemacht und so blieb es in den ersten 45 Minuten beim gerechten 0:0.
Dies auch, weil der gute Schiri Markus Gutschi in der 24. Minute einem Blidariu Treffer zu Recht wegen Abseits die Anerkennung versagte und Sulz Keeper Mircea Gorzu zweimal in Extremis gegen die Satteinser Stürmer klärte.
Kurz nach dem Seitenwechsel überschlugen sich dann die Ereignisse. Zuerst erhielt Satteins Wechselspieler Christian Getzner, erst drei Minuten zuvor eingewechselt nach einem Foul in der 57. Minute den roten Karton präsentiert.
Zwei Minuten später war es Sulz Goalgetter Razvan Blidariu, der den FC mit 1:0 in Führung brachte. Weitere zwei Minuten (61.) später, klingelte es erneut, diesmal aber im Gehäuse der Heimischen. Die FC Abwehr, vermutlich noch im Freudentaumel wirkte total unorganisiert, sodass der Satteinser Dominik Vogt ungehindert zum 1:1 einköpfen konnte.
Sulz nun mit einem Mann mehr machte Druck, drängte auf den Führungstreffer. Und in der 77. Spielminute war es soweit. Der aufgerückte Verteidiger Kevin Keckeis drückte das Leder aus kurzer Distanz zum 2:1 über die Linie. Nun war der Bann endgültig gebrochen. In der Defensive voll konzentriert, setzte der FC nach und erhöhte in der 85. Minute durch den zweiten Treffer von Razvan Blidariu auf 3:1. Damit war die Partie endgültig gelaufen und der Treffer von Mustaf Kücük zum 4:1 nur mehr Draufgabe.
Der Sieg der Sulner war, gemessen an den Spielanteilen verdient, allerdings einwenig zu hoch.

FC Renault Malin Sulz – SV Satteins 4:1 (0:0)
59. 1:0 Razvan Blidariu
61. 1:1 Dominik Vogt
77. 2:1 Kevin Keckeis
85. 3:1 Razvan Blidariu
89. 4:1 Mustafa Kücük

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sulz
  • FC Sulz Herbstmeister in der 2. Landesklasse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen