Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC RW Rankweil hofft auf den Klassenerhalt

Frank Flatz und Mani Schwendinger letztmals auf der Trainerbank.
Frank Flatz und Mani Schwendinger letztmals auf der Trainerbank. ©Thomas Knobel

Rankweil. Zum letzten Mal nimmt das FC RW Rankweil-Trainergespann Frank Flatz und Manfred Schwendinger am Samstag, 19. Juni, 17 Uhr, Gastra, im Nachbarschaftsduell gegen SC Röfix Röthis auf der Betreuerbank Platz. Für die Rot-Weißen geht es gegen die Vorderländer noch um den Klassenerhalt in der Vorarlbergliga. “Wir werden alles für die Ligazugehörigkeit tun”, so Frank Flatz. Im Frühjahr sind die Rankler zu Hause eine Macht und haben noch kein Meisterschaftsspiel verloren. Allerdings fehlt das Sturmduo Daniel Wäger (Gelbsperre) und Michel Flavio de Araujo (zurück nach Brasilien) im Entscheidungsspiel gegen Mittelständler Röthis. Vielleicht genügt schon ein Heimremis um in der höchsten Spielklasse des Landes zu bleiben.

Kader für die kommende Saison: Thomas Kober, Michael Gasser, Andreas Schwendinger, Florian Loretz, Stefan Wurzinger, Christoph Weichselbraun, Christian Streitler, Wolfi Schneider, Philipp Szeverinski, Fabian Flatz (Altenstadt/neu), Michel Flavio de Araujo.

Fraglich: Fabian Koch, Daniel Wäger, Thomas Bösch (berufliche Gründe), Rene Kling.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • FC RW Rankweil hofft auf den Klassenerhalt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen