AA

FC RW Rankweil: Der Ruf nach einem Goleador

Daniel Wäger (r.) will für RW Rankweil noch einigemale ins Schwarze treffen.
Daniel Wäger (r.) will für RW Rankweil noch einigemale ins Schwarze treffen. ©Thomas Knobel

Rankweil. Wesentlich mehr erwartet hat sich Fußball-Vorarlbergligist FC RW Rankweil in dieser Saison 2009/2010. Nach acht Spieltagen liegt man auf dem drittletzten Tabellenplatz und muss sich wieder mit dem Abstiegsgespenst herumschlagen. Die sportliche Leitung der Rot-Weißen kritisiert vor allem die Zweikampfschwäche in den letzten Spielen. Weiters haben die Neuerwerbungen bei weitem nicht das gebracht, was man sich erwarten durfte. In fünf von acht Pflichtspielen gelang RW Rankweil kein Torerfolg. Die Takacs-Elf hat am wenigsten Treffer der gesamten Spielklasse erzielt. Der Ruf nach einem Goleador wird auf der Gastra immer konkreter, sonst droht dem Traditionsverein erneut das Schicksal eine Spielklasse tiefer abzusteigen. Die Rankler Sportcrew ist auf alle Fälle gefordert in der langen Winterpause um einen offensivstarken Spieler Ausschau zu halten und wennmöglich aus finanzieller Sicht auch zu verpflichten. Im Auswärtsspiel am kommenden Samstag, 10. Oktober, 16 Uhr, Reichshofstadion gegen Austria Lustenau Amateure hängen die Trauben der Rot-Weißen hoch. Mit ziemlicher Sicherheit werden die Lustenauer „Fohlen“ einige Vollprofis von Beginn an einsetzen. So könnten die Kaderspieler Manuel Honeck, Sabri Vural, Emanuel Schreiner und vielleicht auch wieder Spielertrainer Christian Mendes spielen.

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Rankweil
  • FC RW Rankweil: Der Ruf nach einem Goleador
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen