Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Nenzing mit Pflichtsieg gegen Absteiger Brederis

FC Nenzing vor Rückkehr in Vorarlbergliga.
FC Nenzing vor Rückkehr in Vorarlbergliga. ©Thomas Knobel

Nenzing. Trotz der drei Punkte konnte FC Nenzing mit der Leistung im Heimspiel gegen SK Brederis nicht ganz zufrieden sein. Es wurden zu viele Chancen vergeben, mit denen das Torverhältnis hätte verbessert werden können. Das Spiel begann verheißungsvoll, denn bereits nach fünf Minuten zog Philipp Schnetzer von der Strafraumgrenze ab und der abgefälschte Ball fand den Weg zum 1:0 ins Tor.

Brederis steckte aber nicht auf, kam auch zu guten Tormöglichkeiten, die aber vorerst vom hervorragenden Gökan Hacisalihoglu im Nenzinger Tor zunichte gemacht wurden. Beim Ausgleich in der 15. Minute war er dann aber machtlos. In einem ausgeglichenen Spiel, in dem viele Chancen auf beiden Seiten nicht genutzt wurden, waren die Walgauer aber effektiver und konnten durch zwei Tore von Sandro Decet bis zur Pause auf 3:1 davonziehen.

Nach dem Seitenwechsel ein offener Schlagabtausch mit Möglichkeiten hüben wie drüben. Es dauerte aber bis zur 70. Minute, ehe Hakan Kilic auf 4:1 für Nenzing erhöhte. Der Anschlusstreffer für Brederis in der 81. Minute kam dann zu spät, um dem Spiel noch eine entscheidende Wende zu geben.

Fazit aus Sicht des Tabellenzweiten Nenzing: Drei weitere wichtige Punkte im Kampf um den Meistertitel gegen einen überraschend starken Gegner, der trotz der guten Leistung den bitteren Weg in die 1. Landesklasse antreten muss.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Nenzing
  • FC Nenzing mit Pflichtsieg gegen Absteiger Brederis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen