AA

FC Mohren Dornbirn "reif" für den ersten Hallentitel

Johannes Hirschbühl will mit Dornbirn den Turniersieg realisieren.
Johannes Hirschbühl will mit Dornbirn den Turniersieg realisieren. ©Vol.at/Philipp Steurer
  Wolfurt. Rothosen gehen als logischer Favorit in die Mastersrunde. Heute zum Auftakt schon Dornbirn und Altach Amateure erstmals im Einsatz.

Dreimal 1998, 2005 und 2011 musste sich FC Dornbirn bei der inoffiziellen Ländle-Hallenfußballmeisterschaft in der Wolfurter Hofsteighalle mit dem zweiten Turnierplatz zufrieden geben. Im Vorjahr war die Silbermedaille doppelt bitter für die Rothosen, da Vierfach-Champion Hard nur dank des zweiten Jokerpunkt ganz oben auf dem obersten Treppchen stand. Die Zeit für den ersten Ländle-Hallentitel der Dornbirner ist mehr als „reif“. Natürlich wollen die Messestädter auch die Kronprinzenrolle ablegen. Für die beste Amateurmannschaft des Landes spricht diesmal die Erstliga-Erfahrung bei fast allen Rothosen-Kickern. Denn die Exprofis Dominik Heidegger, Patrick Pircher, Gültekin Sönmez, Thiago de Lima, Reinaldo Ribeiro, Akif Cengiz, Johannes Hirschbühl und Goalie Muhammed Cetinkaya könnte letztendlich den Ausschlag zugunsten des logischen Favoriten geben. „Wir haben die besten Hallenkicker aufgeboten und zählen natürlich zu den Favoriten. Wir müssen aber die Qualität erst auf dem Parkett präsentieren und gut ins Turnier starten“, weiß FCD-Coach Peter Sallmayer um die Schwere der Zielsetzung. Mit der heimischen Akademie hat Sallmayer vor fünf Jahren schon einmal in Wolfurt das Turnier gewonnen.

Im Vorjahr standen mit Hard, Dornbirn und Bregenz drei RLW-Klubs auf dem Podest.

Hard-Quintett verteidigt Turniersieg

Vierfach-Turniersieger Hard wird es diesmal schwer haben den letztjährigen Erfolg zu verteidigen. Mit Goalie Kevin Defranceschi, Sebi Beer, Markus Grabherr, Herbert Sutter und Alexander Dürr ist diesmal nur ein Quintett wieder dabei, Hard setzt vorwiegend auf die Youngsters. So werden Rene Fink, Fredy Winner, Simon Mentin und einer aus dem Duo Julian Ledergerber oder Julian Lipburger auflaufen. „Meine Mannschaft ist mit der aus dem Vorjahr nicht mehr vergleichbar. Uns fehlt die Routine. Die Finalteilnahme wäre schon eine Bombenerfolg“, drückt Hard-Trainer Markus Mader auf die Euphoriebremse. Hard fehlt Stephan Steinhauser, Tobias Scheifler, Rifat Sen, Anis Garci und Ingo Türr in der Halle.

Zu den größten Rivalen zählen die Ligakonkurrenten Bregenz (Burak Özgün als Gastspieler) und Altach Amateure. Mit Thomas Beck (spielt in Balzers), dem Torjäger vom Dienst haben die Rheindörfler einen starken Gastspieler in ihren Reihen. Nicht zu unterschätzen um den Turniersieg sind Ex-Masterssieger Egg, Hausherr Wolfurt und die Akademie-Unter-18-Mannschaft. Bei den Wäldern sind fünf Aktive noch dabei, die vor zwei Jahren in Wolfurt sensationell Erster wurden. Wolfurt mit Regisseur Serkan Aslan und den vielen Fans im Rücken hat sich ebenfalls wieder viel vorgenommen.

Schon zum Auftakt des Masters sind die beiden RLW-Klubs Dornbirn und Altach Amateure im Einsatz. Die Zuschauer können sich jedenfalls auf spannende Spiele freuen.  

FUSSBALL

16. Sparkassen-Hallenmasters in Wolfurt

LIVETICKER: VOL.at     

Veranstalter: Kienreich FC Wolfurt

Austragungsort: Hofsteighalle Wolfurt

Preisgeld: 10.665 Euro

Eintrittspreise: Masters-Vorrunde 4 Euro, Masters-Halbfinale 5 Euro, Masters-Finale 7 Euro

OK-Team: Alexander „Büffel“ Bernhard, Peter Meusburger, Hans Peter Meusburger, Walter Gmeiner, Christine Stark

Masters, 29. Dezember bis Freitag 6. Jänner 2012

21 Vereine aus der Regionalliga West, Vorarlbergliga, AKA Hypo Vorarlberg U 18 plus acht Aufsteiger aus der Masters-Vorrunde spielen in sechs Gruppen um den Aufstieg ins Halbfinale.

Masters-Vorrunde Gruppe 1 (Donnerstag, 29.12.11, 18.30 Uhr): FC Mohren Dornbirn, Fohrenburger Rätia Bludenz, SC Röfix Röthis, SC Fußach, FC Schwarzach

 Masters-Vorrunde Gruppe 2 (Donnerstag, 29.12.11, 20.45 Uhr): Cashpoint SCR Altach Amateure, Sparkasse FC BW Feldkirch, Hella Dornbirner SV, Admira Dornbirn, Schertler/Alge FC Lauterach

 Masters-Vorrunde Gruppe 3 (Freitag, 30.12.11, 18.30 Uhr): Rivella SC Bregenz, Kienreich FC Wolfurt, Viktoria Bregenz, Holzbau Sohm FC Alberschwende, SV Satteins

 Masters-Vorrunde Gruppe 4 (Freitag, 30.12.11, 20.45 Uhr): Gigler Immo FC Hard, Kaufmann Bausysteme FC Bizau, FC Nenzing, typico SV Lochau, SPG Buch/Alberschwende 1b

Masters-Vorrunde Gruppe 5 (Montag, 2.1.12, 18.30 Uhr): Simma Electronic FC Andelsbuch, blum FC Höchst, SK CHT Austria Meiningen, AKA Hypo Vorarlberg U 18, FC Brauerei Egg 1b

Masters-Vorrunde Gruppe 6 (Montag, 2.1.12, 20.45 Uhr): Austria Lustenau Amateure, RW Rankweil, Simon Installationen FC Mäder, FC Brauerei Egg, Ruech Recycling RW Langen

Halbfinaltermine

Halbfinale-Gruppe 1, 3.1.2012 (18.30 – 21.30 Uhr): Erster Gruppe 1, Zweiter Gruppe 2, Dritter Gruppe 3, Erster Gruppe 4, Dritter Gruppe 5, Zweiter Gruppe 6

Halbfinale-Gruppe 2, 4.1.2012 (18.30 – 21.30 Uhr): Dritter Gruppe 1, Erster Gruppe 2, Zweiter Gruppe 3, Zweiter Gruppe 4, Erster Gruppe 5, Dritter Gruppe 6

Halbfinale-Gruppe 3, 5.1.2012 (18.30 – 21.30 Uhr): Zweiter Gruppe 1, Dritter Gruppe 2, Erster Gruppe 3, Dritter Gruppe 4, Zweiter Gruppe 5, Erster Gruppe 6   

Finale: Freitag, 6.1.2012 (13.30 bis 17.30 Uhr). Sechs Aufsteiger aus den Halbfinals ermitteln den „Hallenmaster 2012“

Finale: Erster Gruppe 1, Zweiter Gruppe 1, Erster Gruppe 2, Zweiter Gruppe 2, Erster Gruppe 3, Zweiter Gruppe 3

Die bisherigen Sieger: Viktoria Bregenz (1997); Dornbirner SV (1998); Casino SW Bregenz (1999); FC Lustenau 1907 (2000); BNZ Vorarlberg Unter-18 (2001); FC Hard (2002); BNZ Vorarlberg Unter-19 (2003); VfB Hohenems (2004); FC BW Feldkirch (2005); FC Hard (2006); BNZ Vorarlberg Unter-19 (2007), SK Meiningen (2008), FC Hard (2009), FC Brauerei Egg (2010), FC Hard (2011)

Sponsoren: Sparkasse, Vorarlberger Nachrichten, Pfanner, Inhaus, Kienreich, Porsche Dornbirn, Mohrenbrauerei, Klimmer Wohnbau Wolfurt, Loacker Recycling, Giga Sport Dornbirn, Admiral Sportwetten Vorarlberg, Team Aktiv Dornbirn, Radcult, Hotel Gams Bezau, VKW, Eisvogel, Illwerke Tourismus Montafon, Mega Baumax Dornbirn, Hotel Alpen Stern Damüls, Elektro Kolb Hard, V-Pack, cool-down, Josef Mäser Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • FC Mohren Dornbirn "reif" für den ersten Hallentitel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen