AA

FC Lustenau weiter voran

Der FC Lustenau bleibt in der Regionalliga West auch nach der 15. Runde das Maß der Dinge. die Austria Amateure schlugen Zell, Feldkirch punktet gegen Reichenau, Hard, Hohenems und Dornbirn blieben auswärts ohne Erfolg.

Im Auswärtsspiel wegen die Spielgemeinschaft Axams/Götzens ließ die Orie-Elf nichts anbrennen und siegte durch Tore von Christian Schöpf und Harun Erbek klar mit 2:0.

Schwer unter die Räder geriet dagegen der FC Hard. Das Team um Trainer Peter Jakubec spielte gegen die Salzburg Amateure in der ersten Halbzeit noch munter mit, führte sogar bis kurz vor der Pause mit 1:0. Dann allerdings war es mit der Herrlichkeit vorbei. Kurz vor der Halbzeit gelang Salzburg der Ausgleich, nach dem Seitenwechsel erwachten die Jungbullen. Zwischen der 47. und 52. Minute klingelte es gleich dreimal im Gehäuse der Gäste. Kurzzeitig verkürzte Kohlhaupt noch auf 2:4, schluss endlich musste sich Hard aber mit 2:6 geschlagen geben. Somit bleiben die Salzburg Amateure weiterhin das einzige Team ohne Punkteverlust im eigenen Stadion. Die Spieler des VFB Hohenems mussten die Rückfahrt vom Auswärtsspiel gegen den SAK einmal mehr mit leeren Händen antreten. Jürgen Maccani & Co. unterlagen bei den Nonntalern mit 0:1 und verhalfen somit den Salzburgern zum ersten Sieg seit acht Runden.

Amateure schießen Zell ab
Einen munteren Start sahen 200 Zuschauer im Reichshofstadion. Schon in der 9. Minute brachte Abdullah Saglam die Hausherren in Führung. Lustenau war klar besser und bemüht das Spiel zu machen, doch es schlichen sich zu viele Abspielfehler ein. In der zweiten Halbzeit konnten die Amateure ihre Chancen in Tore ummünzen. Rene Mayer köpfte in der 58. Minute nach einem Einwurf ungehindert zum 2:0 ein. Patrick Seeger sorgte mit einem Doppelpack in der 59. und 66. Minute für die engültige Entscheidung gegen die schwachen Zeller.

Die Lustenauer hatten zahlreiche Chancen, doch nur Patrick Seeger konnte sich noch in die Torschützenliste eintragen lassen. Gegen Ende brachte Schiedsrichter Zumtobel noch Hektik ins Spiel: Er zeigte in der 86. Minute nach einem Foul, das schwer nach Torraub roch, dem Zeller Markus Schwaiger zwar die Rote Karte, doch wegen Nachtreten entschied er auf Foul des Lustenauer Stürmers. In der 91. bekam Mathias Wölfl wegen Handspiels (ganz klar angeschossen) die Gelbe und im Anschluss an seine heftige Kritik die Gelb-Rote Karte.

Ergebnisse der 15. Runde:
SPG Axams/Götzens – FC Lustenau 1907: 0:2 (0:1)
SV Salzburg Amateure – FC Hard: 6:2 (1:1)
SAK 1914 – VfB Hohenems: 1:0 (0:0)
RW Rankweil – WSG Wattens: 2:3 (0:2)
SVG Reichenau – BW Feldkirch: 1:1 (1:0)
Austria Lustenau Amateure – FC Zell/See: 5:0 (1:0)
SV Hall – FC Dornbirn: 7:3 (3:0)
SV Seekirchen – Innsbrucker SK: 5:1 (2:0)

Link zum Thema:
Regionalliga West
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • FC Lustenau weiter voran
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen