Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Lustenau prüft den Einstieg in die Regionalliga West

Omer Rehman, Sprecher der interimistischen Steuerungsgruppe wird den Einstieg in die Westliga prüfen.
Omer Rehman, Sprecher der interimistischen Steuerungsgruppe wird den Einstieg in die Westliga prüfen. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Lustenau. Der FC Lustenau wird einen möglichen Einstieg in die Fußball-Regionalliga West genau prüfen, eine definitive Entscheidung fällt in den nächsten Wochen.

Omer Rehman, Sprecher der interimistischen Steuerungsgruppe des FC Lustenau hat bei der Pressekonferenz anläßlich des bevorstehenden Lustenauer Ortsduell auch die Option offen gelassen, dass der FC Lustenau einen Einstieg in die Regionalliga West genauestens prüfen wird. Allerdings hat der FC Lustenau dem Vorarlberger Fußballverband den Wunsch geäußert, ab der kommenden Saison 2013/2014 in der Vorarlbergliga spielen zu dürfen. „Eine schlagkräftige externe Mannschaft auf die Beine zu stellen macht derzeit keinen Sinn“, sagt Omer Rehman. Mittelfristiges Ziel des FC Lustenau: Vorwiegend mit vereinseigenen Kickern das Eins zu bilden. Für Omer Rehman auch sehr wichtig, dass die FCL-Familie zum Leben erweckt wird. „Wir müssen an der Holzstraße wieder zusammenwachsen“. Diverse Umbauarbeiten im Stadion an der Holzstraße werden demnächst anstehen. Der Verein ist auf gutem Weg, im Herbst das 106-Jahr Fest zu veranstalten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • FC Lustenau prüft den Einstieg in die Regionalliga West
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen