AA

FC Lustenau gewinnt verdient

Endlich läuft´s beim FC Lustenau. Nach drei Niederlagen zu Beginn holte die Elf von Trainer Srdan Gemaljevic aus den letzten drei Spielen das Punktemaximum von neun Zählern.

Beim Spiel am Samstag war mit dem Wiener Sportklub ein alter Bekannter zu Gast an der Holzstraße. Schließlich musste der FC im Juni in der Relegation schon zweimal gegen den Traditionsverein antreten. 0:0 und 4:0 lauteten damals die Ergebnisse der “Gema-Elf”, und auch dieses Mal trug sie den Sieg davon. Mit 2:1 fiel das Resultat zwar knapp aus, der Erfolg war aber hoch verdient.

Ein Blitztor leitete den Erfolg ein. Bereits in der dritten Minute durften die 1200 Zuschauer jubeln, als Promberger nach einer Resch-Flanke zum 1:0 einnetzte. Kurz darauf hatte Jerkovic nach einem sehenswerten 50-Meter-Solo die Chance auf das 2:0, allerdings verließ ihn beim Torschuss die Kraft. Nach dem Pausentee passten die Teams ihr Spiel dem immer schlechter werdenden Wetter an. Der FC Lustenau versuchte den Sportklub zu kontrollieren, während die Wiener ihr Glück über schnelle Konter versuchten.

Als Jank in der 86. Spielminute nach einem Eckball per Kopf auf 2:0 erhöhte, schien die Entscheidung bereits gefallen zu sein. Doch im Gegenzug zeigte der Sportklub seine kämpferische und technische Klasse, als Tippmann mit einem Volley-Heber zum 2:1-Endstand verkürzte. FC-Coach Gemaljevic zeigte sich nach dem Schlusspfiff zufrieden mit seiner Mannschaft: “Wir haben uns körperlich topfit gezeigt und den Wiener Sportklub gut unter Druck gesetzt.”

FC Lustenau – Wr. Sportklub: 2:1 (1:0)
Lustenau, 1.200, Laschober
Torfolge:
1:0 (2.) Promberger, 2:0 (85.) Jank, 2:1 (86.) Tippmann

Weitere Ergebnisse:
DSV Leoben – Bad Bleiberg: 2:0 (0:0)
SC Interwetten.com – SV Kapfenberg: 2:1 (2:1)
SV Wörgl – LASK Linz: 0:1 (0:1)
SV Mattersburg – SC Austria Lustenau: 1:0 (1:0)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • FC Lustenau gewinnt verdient
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.