FC Koblach vs FC Bizau chancenlos

FC Bizau gewann das Auswärtsspiel in Koblach hochverdient mit 4:1-Toren.
FC Bizau gewann das Auswärtsspiel in Koblach hochverdient mit 4:1-Toren.
Peter Dach FC Koblach : Kaufmann Bausysteme FC Bizau 1:4 (0:3)

Im Lohma, 300 Zuschauer, SR Gruber (sehr gut)
Torfolge: 7. 0:1 Helbock (Kopfball), 34. 0:2 Bekar (Freistoß), 45. 0:3 Helbock (Freistoß), 73. 0:4 Bekar, 90. 1:4 Bonora
Gelbe Karten: 15. Winter, 75. Kapp (beide Koblach/beide Foulspiel)
Peter Dach FC Koblach: Türtscher; Winter, Marco Ender, Kapp; Mair, Hämmerle, Breuss (37. Köll), Mayerhofer, Amann (54. Jovanovic); Demirel, Bonora
Kaufmann Bausysteme FC Bizau: Gasser; Helbock; Mark Metzler (56. Patrick Zwischenbrugger), Peter Meusburger; Kaufmann, Schedler; Wastl (53. Ratz), Fertschnig; Bekar, Cimen, Bischof (77. Steurer)

Koblach. Seit vielen Saisonen gehören Koblach und Bizau zu den absoluten Spitzenklubs in der Vorarlbergliga. Beide Traditionsvereine standen schon öfters auf einem Podestplatz in der höchsten Spielklasse des Landes, aber ein Aufstieg in die Regionalliga West ist auch heuer für die beiden Mannschaften kein ernstzunehmendes Thema. Doch Koblach und Bizau werden in dieser Meisterschaft des Öfteren ein Zünglein an der Waage sein und wieder einen Topplatz erreichen. In beiden Mannschaften steckt viel Potenzial und Qualität und vor allem gibt man den vielen blutjungen Kickern die große Chance sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Allerdings war dieses brisante Duell eine klare Angelegenheit für Bizau. Bei zwei der vier Gegentoren half Koblach-Keeper Alexander Türtscher kräftig mit. Bizau-Kapitän Dominik Helbock und Jungstar Murat Bekar trafen jeweils im Doppelpack für die Wälder. Nach einem Helbock-“Kracher” rettete die Aluminiumumrandung der Koblacher vor einem weiteren Gegentreffer (71.). Den enttäuschten Hausherren gelang kurz vor dem Abpfiff nur das Ehrentor durch Mario Bonora (90.). “Der erste Auswärtssieg in dieser Saison geht auch in dieser Höhe voll in Ordnung”, war Bizau-Langzeitfunktionär Josef “Mofa” Greber nach dem 4:1-Erfolg hocherfreut. Laut Mofa Greber kam der Spielverlauf den Wäldern natürlich auch entgegen, aber Koblach war chancenlos. Bizau war schon im Vorjahr das zweitstärkste Auswärtsteam der Vorarlbergliga und demonstrierte diese gute Bilanz auch beim ersten Auftritt auf fremden Platz in dieser Meisterschaft. Da machte es für Bizau auch nichts aus, dass man in der Schlussminute das erste Gegentor nach 269 Minuten erhielt. Koblach-Trainer Dieter Alge haderte mit dem Schicksal, dass seine Jungs nicht die taktischen Anweisungen umsetzten und ohne Zweikampfstärke und Biss geht auch in dieser Liga nichts. Die Überlegenheit der Bizauer in allen Belangen nahm aber auch Dieter Alge zur Kenntnis. Für Koblach war es die erste Pleite. Bizau bleibt Leader Höchst auf den Fersen.

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • FC Koblach vs FC Bizau chancenlos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen