Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Hörbranz feierte 2:1-Heimsieg

FC Hörbranz gewinnt gegen Admira Dornbirn mit 2:1.
FC Hörbranz gewinnt gegen Admira Dornbirn mit 2:1. ©Thomas Knobel

Hörbranz. Mit SC Admira Dornbirn gastierte der Fünftplatzierte der 1. Landesklasse in Hörbranz. Die Hausherren spielten nach dem überzeugenden 7:1 Erfolg gegen FC Krumach befreit auf und setzten die Gäste von Beginn an unter Dauerdruck. In der ersten Drangphase erspielte sich der FC Hörbranz Chancen um Chancen, die jedoch nicht zum erwünschten Torerfolg führten. In den ersten 15 Minuten waren es vier Großchancen die allesamt vergeben wurden. In der 16. Spielminute fasste sich dann aber Spielmacher Goran Krstovic ein Herz, er zog aus 20 Metern ab und versenkte den Ball, unhaltbar für den Dornbirn Goalie in die rechte Kreuzecke. Wer nun dachte, die 1:0 Führung war wie eine Befreiung für die Hausherren, der dachte falsch. In der Folge ließen die Hörbranzer den Gästen aus Dornbirner immer mehr Platz und so übernahm die Dornbirner Admira mehr und mehr das Kommando. Folglich gelang dem SC Admira Dornbirn dann auch prompt der 1:1 Ausgleichstreffer (in der 28. Minute durch Markus Steinhauser). Kurz vor der Pause vergab Spielertrainer Resul Cimen, nach toller Vorarbeit von Patrick Eberle noch eine Großchance und so ging es mit dem Resultat von 1:1 in die Kabine.

In der 2. Halbzeit gab es zu Beginn wenig Aufregendes zu sehen und mit Fortdauer des Spiels kamen die Hausherren wieder besser in die Partie. Einige gute Einschussmöglichkeiten wurden ausgelassen und es lief alles auf ein Unentschieden hinaus. Doch der FC Hörbranz wollte das Spiel unbedingt gewinnen, forcierte dann noch mal alle Kräfte und wurde in der 70. Minute mit dem 2:1 belohnt. Nach einer tollen Kombination im Mittelfeld wurde Patrick Eberle über rechts schön frei gespielt und seine Maßflanke fand dann auch den Kopf von Spielertrainer Resul Cimen, der gekonnt zum 2:1 einköpfte. Die Gäste aus Dornbirn versuchten dann noch mal ins Spiel zurückzukommen und warfen alles nach vorne, doch es blieb schlussendlich beim verdienten 2:1 Erfolg des FC Hörbranz. Am kommenden Sonntag, den 03.10.2010 (Spielbeginn: 16:00 Uhr) hat der FC Hörbranz abermals Heimrecht und es gastiert mit dem SC Fußach der Tabellenführer in Hörbranz.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hörbranz
  • FC Hörbranz feierte 2:1-Heimsieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen