Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Hard mit viel Mühe ins Viertelfinale

Zweimal durfte Underdog Tisis jubeln, aber trotz der Energieleistung schieden die Oberländer aus.
Zweimal durfte Underdog Tisis jubeln, aber trotz der Energieleistung schieden die Oberländer aus. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Feldkirch/Hard. Erst mit zwei späten Toren wurde der Regionalligaklub Hard seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 4:2. Underdog Tisis führte mit 2:1, aber die starke Leistung blieb unbelohnt.
Best of Tisis und Hard

85 Minuten lang roch es im Bobleterstadion vor 400 Zuschauern nach einer Riesensensation. Von einem Klassenunterschied von drei Spielklassen war nichts zu sehen und es stand 2:2-Unentschieden, die letzte Partie im Achtelfinale stand kurz vor einem Elferschießen. Underdog Tisis (2. Landesklasse) hat Favorit Hard voll gefordert, aber die Energieleistung der Oberländer unter Trainer Christian Suppan blieb letztendlich unbelohnt. Erst mit zwei späten Treffern setzte sich der RLW-Klub Hard in Tisis mit viel Mühe und etwas glücklich mit 4:2-Toren durch und steht im Viertelfinale. Dabei lag Tisis dank einem verwandelten Foulelfmeter von Rene Zanetti und Exprofi Müslüm Atav nach einer Stunde sogar 2:1 in Front. Aus abseitsverdächtiger Position schoss Hard die 3:2-Führung, in der Schlussminute erhöhte Einwechselspieler Florian Schall noch auf 4:2. Riesenkompliment an Tisis, das Hard alles abverlangt hat. Neben Hard erreichte mit Altach Amateure noch ein zweiter RLW-Klub die Runde der letzten acht Teilnehmer im heimischen Pokalbewerb. Ansonsten sind nur noch Vereine aus der VL, LL und 1. LK vertreten. 

FUSSBALL

37. VFV-Toto-Cup, Achtelfinale

Liveticker: VOL.AT

Cashpoint SC Tisis – Autohaus Kia FC Hard 2:4 (1:1)

Bobleterstadion, 400 Zuschauer, SR Mutlu

Torfolge: 12. 0:1 Umjenovic (Kopfball), 19. 1:1 Zanetti (Foulelfmeter), 57. 2:1 Müslüm Atav, 63. 2:2 Kayar, 85. 2:3 Sutter, 90. 2:4 Florian Schall

Cashpoint SC Tisis: Schwenninger; Gluhacevic (46. Erkal Atav), Simsek (87. Lechner), Müslüm Atav, Mündle, Jäger (72. Kaplan), Zanetti, Keles, Wieländner, Özcan, Cakmak

Autohaus Kia FC Hard: Defranceschi; Feigt, Fleisch, Steinhauser, Mentin; Ibrahim Erbek, Markus Grabherr; Santin (62. Kayar), Winner (62. Lukas Schall); Sutter (88. Florian Schall), Umjenovic

Bereits gespielt:

Hella Dornbirner SV – blum FC Höchst 3:2 i.E. (1:1, 1:0)    

Autohaus Frainer FC Klostertal – FC Nenzing 0:4 (0:2)  

FC Schwarzach – FC Brauerei Egg 3:1 (1:1)

Vollbad FC Götzis – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 3:1 i.E. (2:2, 1:1)

Holzbau Sohm FC Alberschwende – Cashpoint SCR Altach Amateure 0:1 (0:0)

Metzler Werkzeuge SK Brederis – FC RW Rankweil 0:5 (0:3)

VfB Hohenems – SK CHT Austria Meiningen 3:0 (2:0)

Viertelfinale: 17. April 2013

Halbfinale: 15. Mai 2013

Endspiel: Hohenems, Herrenriedstadion, 19 Uhr, 5. Juni 2013

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • FC Hard mit viel Mühe ins Viertelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen