Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Hard erlitt Debakel zum Heimabschluss

Youngster Julian Lipburger spielte mehr als eine Stunde lang im Hard-Dress.
Youngster Julian Lipburger spielte mehr als eine Stunde lang im Hard-Dress. ©VOL.AT/Stiplovsek/Luggi Knobel
Hard. Im bedeutungslosen letzten Heimspiel der Saison kassierte die Elf von Trainer Markus Mader gegen Kufstein ein 2:7-Debakel.
Best of FC Hard und FC Kufstein

Es bleibt dabei: Kufstein bleibt ein Angstgegner für Hard. Trotz einer frühen 1:0-Führung von Stephan Steinhauser kassierte Hard im letzten Heimspiel der Saison ein 2:7-Debakel. Die letzten fünf Gegentreffer fielen in den letzten 22 Minuten. Von einem Punktgewinn war die Elf um Trainer Markus Mader weit entfernt. Zwei Tore erzielt und trotz allem klar verloren. Nach vier ungeschlagenen Partien in Folge im Waldstadion ist dieses Serie von Hard gerissen. Die Ausfälle von Herbert Sutter und Fredy Winner konnte die Mader-Elf nicht kompensieren. Doch nach der Führung vergab Rene Fink (14./25.) die große Chance den Vorsprung auszubauen. Das war der Weckruf für Kufstein, die mit Markus Unterrainer, Matthias Treichl und Mario Thaler die überragenden Akteure in ihren Reihen hatten. 

Mit Tobias Scheifler, Julian Lipburger, Heiko Wenzel, und Sebi Beer gab ein Quartett seine Abschiedsvorstellung beim FC Hard. Auch Anis Garci wird die Elf um Trainer Markus Mader verlassen.

NEU! Liga-LIVETICKER VOL.AT

FUSSBALL: Regionalliga West

29. Spieltag

Gigler Immo FC Hard – FC Kufstein 2:7 (1:2)

Waldstadion, 350 Zuschauer, SR Weghofer (S)

Torfolge: 5. 1:0 Steinhauser, 30. 1:1 Treichl, 35. 1:2 Unterrainer, 60. 2:2 Fink, 68. 2:3 Thaler, 74. 2:4 Mayerl (Freistoß), 82. 2:5 Hechenbichler, 84. 2:6 Unterrainer, 89. 2:7 Thaler

Gelbe Karten: 31. Schreder (Kufstein), 70. Wenzel, 83. Ellensohn (beide Hard/alle Foulspiel)

Gigler Immo FC Hard: Defranceschi; Dürr, Markus Grabherr, Mentin, Wenzel; Julian Lipburger (65. Santin), Steinhauser, Fink, Ellensohn, Beer (39. Kayar); Scheifler

FC Kufstein: Steidl; Karayün (82. Konrad), Schreder (63. Schönauer), Hetzenauer, Prantl (75. Hechenbichler); Treichl, Mayerl, Thaler, Unterrainer; Husic, Hartl

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • FC Hard erlitt Debakel zum Heimabschluss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen