Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Egg neuer Spitzenreiter

Selcuk Olcum traf im Doppelpack.
Selcuk Olcum traf im Doppelpack. ©Thomas Knobel

FUSSBALL UNTERHAUS
Vorarlbergliga, 9. Spieltag
Kienreich FC Wolfurt – FC Brauerei Egg 0:2 (0:0)
An der Ach, 800 Zuschauer, SR Gell (schwach)
Torfolge: 46. 0:1 Olcum, 90. 0:2 Olcum (Foulelfmeter)

Gelbe Karten: 21. Ridvan (Handspiel), 41. Benjamin Neubauer (beide Wolfurt), 42. Kapp (Egg), 44. Muxel (Wolfurt), 49. Thomas Meusburger (Egg), 90. Sali (Wolfurt/alle Foulspiel)

Kienreich FC Wolfurt: Kassegger; Tanriverdi, Dursun, Muxel, Balsic; Benjamin Neubauer (70. Schertler), Tobias Neubauer, Kaufmann, Ridvan (57. Sali); Braunagel, Stojanovic

FC Brauerei Egg: Fetz; Geiger, Kapp, Michael Scneider; Thomas Meusburger, Patrick Meusburger, Hammerer, Dietmar Meusburger; Wolf (79. Daniel Schneider), Mayer (61. Elias Meusburger), Olcum (90. (+1) Greber)

Egg. Führungswechsel in der Vorarlbergliga. Dank dem dritten Auswärtssieg von Egg in Wolfurt übernahm die Pircher-Elf die Tabellenführung in der höchsten Spielklasse des Landes. Über ein Jahr lang musste Egg warten, ehe man wieder auf dem ersten Tabellenplatz steht. Spätestens jetzt hat sich Egg in den Kreis der heißesten Titelanwärter eingenistet. Die stärkste “Waffe” ist das wohl beste Offensivtrio der VL mit Selcuk Olcum, Mathias Mayer und Martin Wolf. Wie schon so oft in dieser Saison schoss die erfolgshungrige Truppe um Coach Franz Pircher die zwei siegbringenden Treffer in den zweiten 45 Minuten. Matchwinner beim 2:0-Erfolg in Wolfurt war der beste Goalgetter der beiden letzten Saisonen Selcuk Olcum, der im Doppelpack traf. Olcum liegt nun mit zehn Saisontreffern wieder ganz vorne. Nach einer gefühlvollen Dietmar Meusburger-Flanke knallt Olcum das Leder aus spitzem Winkel unter die Querlatte (46.). Derselbe Spieler wurde dann in der Schlussminute von Sali Yücel im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Olcum dann bombensicher zum 2:0-Endstand (90.). Egg fand schon in den ersten 45 Minuten die besseren Möglichkeiten vor, aber Mayer (5./21.), Olcum (8.) und Wolf (38.) konnten kein Kapital daraus schlagen. “Wir haben uns die Tabellenführung redlich verdient und wollten uns im Spitzenfeld festsetzen”, war Egg-Coach Franz Pircher hochzufrieden mit den gezeigten Leistungen seiner Mannschaft. Laut Pircher ist aber die derzeitige Tabellenführung nur eine Momentaufnahme und viele Topteams kämpfen um die vorderen Ränge. “Der unbedingte Siegeswille gab diesmal den Ausschlag für uns”, weiß Pircher.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • FC Egg neuer Spitzenreiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen