AA

FC Egg im Pokal ausgeschieden

Egg. Fast unglaublich aber wahr! In der dritten Runde des heimischen VFV-Toto-Cup war für Vorarlbergligist FC Brauerei Egg Endstation.

 Beim Underdog FC Götzis (1. Landesklasse) schied die Elbs-Elf im Elferkrimi aus und kann sich nun voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren. Ohne David Geiger (berufliche Gründe) und Johannes Sutterlütty (Urlaub) hätte aber der Favorit aus dem Bregenzerwald schon in der regulären Spielzeit alles klar machen müssen. Stürmer Martin Wolf (Knöchelverletzung) musste schon nach einer Stunde verletzungsbedingt vom Platz und ist für das Heimspiel am Sonntag, 30. August, 16 Uhr, gegen Röthis fraglich.

VFV Toto-Cup, 3. Hauptrunde
Vollbad FC Götzis ? FC Brauerei Egg 7:6 n.E. (1:1/0:0)
Torfolge: 50. 0:1 Dietmar Meusburger, 74. 1:1 Günes
Elferfolge: 1:0 Jurcevic, 1:1 Thomas Meusburger, 2:1 Hörburger, 2:2 Markus Meusburger, 3:2 de Bock, 3:3 Dietmar Meusburger, 4:3 Mattle, 4:4 Patrick Meusburger, 5:4 Günes, 5:5 Daniel Schneider, 6:5 Demircan, 6:6 Karakas, 7:6 Reichle, 7:6 Elias Meusburger/Götzis-Goalie Gerencir hält.
Gelb-Rote Karte: 78. Stanojevic (Egg/SR-Kritik)
Besonderes Vorkommniss: Selcuk Olcum (Egg) vergibt Foulelfmeter (85.).
FC Brauerei Egg: Fetz; Albrecht, Büchele (81. Markus Meusburger), Karakas, Wolf (56. Elias Meusburger), Daniel Schneider, Olcum, Klemens Metzler (46. Dietmar Meusburger), Thomas Meusburger, Stanojevic, Patrick Meusburger

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • FC Egg im Pokal ausgeschieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen