FC Dornbirn will Historisches schaffen

©Luggi Knobel
Im vorweggenommenen Endspiel der beiden stärksten Regionalligaklubs Dornbirn und Altach Amateure ist der Titelverteidiger aus der Messestadt Favorit.

Endphase bei der Jubiläumsauflage im heimischen Pokalbewerb. Drei Westligisten mit Serien-Champion FC Dornbirn, vier Klubs aus der Vorarlbergliga plus Underdog Feldkirch (Landesliga) haben sich für das Cup-Viertelfinale qualifiziert. Dabei kommt es schon zum vorweggenommenen Endspiel der derzeit zwei stärksten Amateurklubs Vorarlbergs. Im reinen Duell zweier Regionalligaklubs treffen auf der Birkenwiese der Titelverteidiger Dornbirn und die Altach Amateure aufeinander.

„Wir wollen Historisches schaffen. Der ganze Fokus liegt heuer auf dem Pokalbewerb, fast wichtiger als die Meisterschaft. Der Heimvorteil, die Routine und die mehr vorhandene Qualität spricht für uns vor dem Gipfeltreffen“, sagt Dornbirn-Coach Peter Jakubec. Die Rothosen haben in den letzten vier Jahren dreimal die so begehrte Pokaltrophae in Händen halten dürfen. Nur 2013 hat Altach Amateure den Messestädtern für ein Jahr lang den Pott weg genommen. Zwölf Pokalspiele in Folge sind die Dornbirner nunmehr unbesiegt. In vier Jahren hat man nur ein einziges Mal im Cup verloren (21. August 2012 – 1:2 in Höchst). Allerdings fehlen der Jakubec-Elf mit Christoph Domig (berufliche Gründe), Lukas Allgäuer (Oberschenkelzerrung) und Florian Prirsch (Seitenbandriss) gleich drei wichtige Stammspieler. „Dornbirn ist klarer Favorit. Es wird für uns verdammt schwer, haben zudem einen Tag weniger Regeneration als der Gegner gehabt. Die Stärken des Favoriten gilt es zu unterbinden und wenn es geht Nadelstiche setzen“, hofft Altach Amateure-Coach Werner Grabherr dennoch auf eine Riesenüberraschung. Unterstützung aus der Profiabteilung gibt es diesmal nicht für die SCRA-Fohlentruppe.

Die imposante Siegesserie von FC Mohren Dornbirn im VFV Toto-Cup:

  1. November 2015-Achtelfinale: Zima FC Langenegg – FC Mohren Dornbirn 0:4 (0:0)
  2. August 2015-3. Runde: SV Gaißau – FC Mohren Dornbirn 1:8 (0:4)
  3. Juni 2015- Finale: FC Mohren Dornbirn – blum FC Höchst 5:4 i.E/2:2 (1:2)
  4. Mai 2015-Halbfinale: World-of-Jobs VfB Hohenems – FC Mohren Dornbirn 1:2 (0:1)
  5. April 2015- Viertelfinale: Hella Dornbirner SV – FC Mohren Dornbirn 0:3 (0:1)
  6. November 2014-Achtelfinale: Fliesen Heim FC Sulzberg – FC Mohren Dornbirn 0:8 (0:3)
  7. August 2014-3. Runde: Zimm FC Wolfurt – FC Mohren Dornbirn 1:3 (1:2)
  8. Juni 2014-Finale: World-of-Jobs VfB Hohenems – FC Mohren Dornbirn 3:4 (1:1)
  9. Mai 2014-Halbfinale: FC Mohren Dornbirn – FC Intemann Lauterach 4:3 i.E/2:2 (0:1)
  10. April 2014-Viertelfinale: blum FC Höchst – FC Mohren Dornbirn 1:5 (1:1)
  11. November 2013-Achtelfinale: Ender TSV Altenstadt – FC Mohren Dornbirn 0:6 (0:3)
  12. September 2013-3. Runde: Metzler SK Brederis – FC Mohren Dornbirn 0:1 (0:0)
  13. August 2012-3. Runde: blum FC Höchst – FC Mohren Dornbirn 2:1 (1:1)

Fußball

  1. VFV-Toto-Cup, Viertelfinale

FC Mohren Dornbirn – Cashpoint SCR Altach Amateure Dienstag

Stadion Birkenwiese, 19 Uhr, SR Schörgenhofer

FC Brauerei Egg – Kaufmann Bausysteme FC Bizau Mittwoch

Junkerau, 18 Uhr, SR Gangl

Hella DSV – World-of-Jobs VfB Hohenems Mittwoch

Sportplatz Haselstauden, 18 Uhr, SR Michael Baumann

SW Bregenz – Sparkasse FC BW Feldkirch Mittwoch

Casinostadion, 19 Uhr, SR Winsauer

Die weiteren Termine:

Halbfinale: 18./19. Mai 2016
Finale: 8. Juni 2016, 19 Uhr, Spielort Stadion Herrenried Hohenems

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • FC Dornbirn will Historisches schaffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen