Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Dornbirn Ladies machte das Dutzend voll und holt das Double

©Wolfgang Spiegel
Der Frauen-Landesligameister FC Dornbirn krönt sich verdient zum Double-Gewinner.
Best of FC Dornbirn vs Vorderland 1c
NEU
Best of FC Dornbirn vs Vorderland 1c I
NEU

TICKER & VIDEOS FC MOHREN DORNBIRN vs VORDERLAND 1c

FC Dornbirn Ladies gelang das erste Double mit Rekordsieg

Mit einem 12:0-Bestschießen gegen das 1c-Team des FFC Vorderland kürten sich die Rothosen-Damen zum VFV-Cupsieger

ALBERSCHWENDE. Die FC Dornbirn-Ladys wurden ihrer Favoritenrolle im 20. VFV Pokalfinale mehr als gerecht und ließen der dritten Mannschaft des FFC Vorderland keine Chance. Nach dem überlegenen Meistertitel in der Frauen Landesliga gelang der Truppe um Erfolgscoach Günther Kerber mit dem ersten Cuperfolg auch das hochverdiente Double und das im ersten Gründungsjahr. In der zweijahrzehntelangen Pokalgeschichte war das Dutzend an Treffern für die FC Dornbirn Frauen auch der höchste Sieg in einem Endspiel auf Landesebene. Als Lohn überreichte VFV Langzeitpräsident Horst Lumper an das Rothosen-Team einen Siegerscheck in Höhe von 1000 Euro. Im Finalspiel vor begeisterten 1000 Zuschauern und Traumwetter legten die FCD-Frauen mit einer 5:0-Pausenführung schon sehr früh den Grundstein zum Schützenfest. Eigentlich war das einseitige Endspiel bereits nach acht Minuten entschieden, als Felicia Frick zur Führung traf. FFC Vorderland 1c ohne die drei Stammspielerinnen Julia Kopf, Sabrina Gstach und Jessica Thies stand auf verlorenem Posten. „Meine Mannschaft hat in dieser Saison eine starke sportliche Entwicklung vollbracht und der Pokalsieg war eine Krönung für die starken Vorstellungen in der Meisterschaft und auch auf internationaler Ebene mit vielen Turniersiegen. Der Pokalsieg war in der Megasaison das iTüpfelchen. Das erste Mal mit der Damenmannschaft den Pokal in die Höhe zu stemmen ist immer etwas ganz Großartiges und schreiben Geschichte im Traditionsverein. Eine Demonstration der eigenen Stärke“, sagt FC Dornbirn-Meistermacher und Pokalsieger Günther Kerber. Auffälligste Akteurin auf dem Spielfeld war FCD-Regisseurin Carina Brunold. Zur besten Spielerin wurde Teamkollegin Magdalena Anna Keck gewählt. Es war ein Spaziergang zum ersten Cupsieg für die Dornbirnerinnen. Caroline Fritsch war mit einem Viererpack die erfolgreichste Torschützin. Ein Doppelpack gelang Magdalena Anna Keck, weiters trugen sich Leonie Salzgeber, Mailin Studer, Celine Eidler, Carina Brunold und Sarah Marth in die Liste ein. Anfang Juli werden Trainer Günther Kerber, FCD-Geschäftsführer Werner Brunold und Manager Hans van de Haar nach Amerika fliegen und mit drei bärenstarken US-Studentin zurückkommen. FC Dornbirn Frauen werden sich sukzessive für die nächsten Aufgaben verstärken.

FFC Torfrau Aurelia Spiegel hat trotz einem Fingerbruch gespielt, aber konnte keines der Dutzend Gegentreffer halten, machte sogar einige Chancen spektakulär zunichte. Mit Saisonende wird FFC Trainerin Jasmin Grill den Klub Richtung Fußballverband verlassen. Zusammen mit Urs Mathis übernimmt sie die U-13-Landesauswahl der Mädchen und auch damit eine neue Aufgabe.

FUSSBALL

20. Uniqa Frauen VFV-Cup, Finale

FC Mohren Dornbirn – FFC fairvesta Vorderland 1c 12:0 (5:0)

Sportplatz Alberschwende, 1000 Zuschauer, SR Amina Raschid (V)

Torfolge: 8. 1:0 Felicia Frick, 27. 2:0 Magdalena Anna Keck, 38. 3:0 Mailin Studer, 42. 4:0 Celine Eidler, 44. 5:0 Caroline Fritsch, 48. 6:0 Carina Brunold, 50. 7:0 Caroline Frisch, 52. 8:0 Caroline Fritsch, 57. 9:0 Caroline Fritsch, 64. 10:0 Sarah Marth, 76. 11:0 Magdalena Anna Keck, 86. 12:0 Leonie Salzgeber (Foulelfmeter)

FC Mohren Dornbirn: Maurer (74. Bode); Caroline Fritsch, Salzgeber, Müller, Eidler (74. Isik), Frick, Öztürk (58. Türtscher), Studer (61. Marth), Hartmann (64. Feurstein), Brunold, Keck

FFC fairvesta Vorderland 1c: Spiegel; Mathis, Schwarzl, Scheiber, Fleisch (67. Matt), Pomberger, Metzler (67. Franz), Pfurtscheller (46. Alina Fritsch), Gwiggner, Gelic (67. Prenn), Längle

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • FC Dornbirn Ladies machte das Dutzend voll und holt das Double
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen