AA

FC Dornbirn bestraft

Ein böses Erwachen gab es für den FC Dornbirn nach dem Regionalliga-West-Meisterschaftsspiel gegen den SV Seekirchen. Die Nichteinhaltung der Nachwuchsregelung kostet den FC Dornbirn einen 4:0-Sieg.

Die Trittinger-Elf gewann dieses Spiel zwar durch Tore von Uyar, Eisbacher, Stadelmann und Garci mit 4:0 – nun wurde die Partie vom STRUMA (Straf- und Meldeausschuss) aber mit 0:3 strafbeglaubigt. Mit Rainer Meusburger und Murat Celikkaya standen nur zwei U-21-Kicker auf dem Spielbericht. Gefordert sind seit dieser Saison aber drei. Weiters müssen die “Rothosen” eine Geldstrafe von 200 Euro für “Nichteinhaltung der Nachwuchsregelung” berappen. “Wir stehen zu unserem gemachten Fehler und werden in Zukunft genau auf diese Regel aufpassen”, sagte ein enttäuschter Dornbirn-Trainer Hans-Jürgen Trittinger. “Wir wollten den Jungen in unserem 1b-Team eine Chance geben, damit sie dort Spielpraxis sammeln können.” Durch diese Strafverifizierung rutschen die Messestädter auf Tabellenplatz 14 zurück, Seekirchen gab die “rote Laterne” an den Innsbrucker SK ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • FC Dornbirn bestraft
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.